Neubürger > Unsere Stadt > Klimaschutzkommune
Logo E-Büro

Klimaschutzkommune

Das Energieleitbild der Stadt Waldenbuch

Waldenbuch – inmitten des Aichtals, am Nordrand des Naturparks Schönbuch und 15 km südlich von Stuttgart liegt die Stadt mit den rund 8500 Einwohnern. Sie wurde 1296 erstmals urkundlich erwähnt und besitzt seit September 1363 die Stadtrechte. Johann Wolfgang von Goethe bezeichnete Waldenbuch einst als “artigen, zwischen Hügeln gelegenen Ort mit Wiesen, Feld, Weinbergen und Wald und einem herrschaftlichen Schloss”.

Was sehr deutlich für Waldenbuch spricht, ist das auffällig hohe ehrenamtliche Engagement. Dieses zeigt sich auch im Bereich Energie- und Klimaschutz. 2001 wurde eine Lokale Agenda 21 Gruppe gegründet, die sich hauptsächlich mit den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz auseinander setzt. Ebenso existiert ein Energieteam, in dem sich u.a. Stadträte ehrenamtlich betätigen. 2012 folgte die Zertifizierung mit dem European Energy Award als Ergebnis der Klimaschutzbemühungen der Stadt. Dieser Erfolg konnte u.a. auch wegen des intensiven ehrenamtlichen Engagements erzielt werden.

Präambel

Die Stadt Waldenbuch setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung ein, die nachfolgenden Generationen den größtmöglichen Freiraum geben soll, ihr Lebensumfeld selbstbestimmt zu gestalten. Sie fördert im Rahmen ihrer finanziellen und personellen Möglichkeiten den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und Rohstoffe aller Art (z.B. Energie, Boden, Wasser, Klima), aber auch mit allen vorhandenen Potenzialen. Sie verpflichtet sich dazu, mit konkreten Maßnahmen einen kontinuierlichen und nachweisbaren Beitrag zu diesem Ziel zu leisten. Die Teilnahme am European Energy Award-Prozess dient dabei als maßgebliches Leit- und Führungsinstrument, das die umweltpolitischen Aktivitäten in Zusammenarbeit mit der Lokalen Agenda und im Diskussionsprozess mit dem Gemeinderat und seinen Gremien bündeln und ausrichten soll.Um eine nachhaltige Entwicklung zu erzielen, die nationalen Ziele zu unterstützen und um die Vorzüge der Stadt Waldenbuch für nachfolgende Generationen zu erhalten, wurden folgende Meilensteine formuliert, die das Erreichen dieser Ziele ermöglichen sollen:

  1. Waldenbuch verhält sich energetisch vorbildlich und animiert BürgerInnen sowie örtliche Unternehmen durch aktive Kommunikation, sich dem Vorbild anzuschließen
  2. Energie und Rohstoffe werden sparsam, effizient und klimaschonend nach dem Stand der Technik eingesetzt
  3. Waldenbuch strebt mit seiner Energiepolitik eine erkennbare und nachhaltige Verringerung der gesamtstädtischen Klimabelastung an
  4. Waldenbuch strebt an der Vorbildfunktion gerecht zu werden und den Klimaschutz im Verantwortungsbereich der Stadt durch kostenlose Beratungsangebote, die Weiterführung eines kommunale Energiemanagements und die jährliche Erstellung eines Energieberichts voranzubringen
  5. Im Bereich der Mobilität fördert die Stadt Waldenbuch umweltfreundliche Fortbewegungsarten und die Verbesserung des nichtmotorisierten Individualverkehrs (Fuß- und Fahrradwege). Mit Aktivitäten zur Sicherung der Nahversorgung am Ort werden zusätzlich Emissionen durch Verkehr reduziert
  6. Beim Bauen und Wohnen setzt die Stadt Waldenbuch auf flächensparendes Bauen (z.B. Innenentwicklung) und die verstärkte Nutzung regional verfügbarer Rohstoffe und Energieträger. Bei der Flächennutzungs- und Bebauungsplanung werden bestmögliche energetische und Klimaschutz-Kriterien berücksichtigt
  7. Die bereits begonnene Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchtmittel wird weiterhin ausgebaut
  8. Waldenbuch fördert Kooperationen mit Wirtschaft, Forschungseinrichtungen sowie BürgerInnen im Bereich gemeinsamer Klimaschutz-Projekte
  9. Durch Schulprojekte und Veranstaltungen wird die Umweltbildung gefördert
  10. Durch die Mitgliedschaft im Klimabündnis verpflichtet (selbstverpflichtend) sich die Stadt Waldenbuch den Zielen der Reduktion des CO2-Ausstoßes (Reduktion der CO2-Emissionen um zehn Prozent alle fünf Jahre und Halbierung der Pro-Kopf-Emissionen bis spätestens 2030)
  11. Das vorliegende Energieleitbild wird kontinuierlich fortgeschrieben nach dem Stand der Technik zu den Themen Klimaschutz und Energieeffizienz

Der Gemeinderat und die Verwaltung der Stadt Waldenbuch sind sich ihrer Verantwortung und Vorbildfunktion bewusst. Sie werden beraten vom Energieteam, das sich aus Mitgliedern der Lokalen Agenda, der im Gemeinderat vertretenen Fraktionen und der Stadtverwaltung zusammensetzt.

Konkretisierte Entwicklungsziele bis 2030

Energie-, Raum- und Bauplanung, Baubewilligung und Baukontrolle

  • Bis Ende 2017 verfügt die Bauverwaltung Waldenbuch über ein systematisiertes Instrument, um alle Bauherren frühzeitig über energieeffizientes Bauen und Wohnen zu informieren

Kommunale Gebäude und Anlagen, Neubau und Sanierung

  • Ab 2017 soll ein energetischer Sanierungsfahrplan für die städtischen Gebäude erstellt werden. Danach wird jährlich mindestens eine Sanierungsmaßnahme in Angriff genommen.
  • Bei Sanierungen wird der Einklang von energetisch und wirtschaftlich bestmöglichen Varianten bevorzugt. Bei Neubauten wird angestrebt, dass sich das Gebäude rechnerisch nahezu selbst versorgt.
  • Bis 2030 soll der Stromverbrauch der stadteigenen Gebäude und Anlagen um mindestens 30 % reduziert werden (Stand 2010 als Vergleichsjahr, vor KEM).

Ver- und Entsorgung, Strom, Wärme, Wasser, Abwasser

Durch entsprechende Maßnahmen (Aktionen, Anreize...) soll die installierte Solarfläche (Fotovoltaik und thermische Solaranlagen) sowohl im privaten als auch im kommunalen Bereich deutlich gesteigert werden.

  • Bis 2030 sollen die Verluste im Trinkwassernetz minimiert werden.

Mobilität, Verkehrsplanung, ÖPNV, nicht motorisierter Verkehr

  • Bis 2020 soll eine Bürgerumfrage zum Thema Mobilität (Rad/Bus/Fuß) in Waldenbuch durchgeführt werden und ein Mobilitätsentwicklungskonzept erstellt und anschließend umgesetzt werden.
  • Bis 2020 soll ein Carsharing-Konzept für Waldenbuch erstellt werden. Zur Sensibilisierung der Bürger sollen jährliche Schwerpunktaktionen zum Thema Mobilität umgesetzt werden (z.B. Mobilwoche, Fahrradwettbewerb, Schoolwalker, Zusammenarbeit mit car2go o.ä.).

Bürger, Kommunikation, Kooperation, Förderung

  • Ab 2017 sollen mindestens fünf Unternehmen zur Teilnahme am ECOfit – Programm motiviert und unterstützt sowie Informationsveranstaltungen für Unternehmen angeboten werden.
  • Ab 2017 sollen Anreize für energieeffizientes und ökologisches Bauen und Sanieren fortgeführt werden.

Es soll ein jährlicher Austausch zwischen den Energie – Teams in der Region und den jeweiligen Verantwortlichen der Stadt stattfinden und gemeinsame Projekte initiiert und umgesetzt werden.

Die Stadt Waldenbuch nützt alle Möglichkeiten der Öffentlichkeitsarbeit, um Energie- und Klimaschutzthemen an die Bürger zu bringen.

Es soll jährlich mindestens ein Schulprojekt und Kindergartenprojekt zum Thema Energie und Klimaschutz durchgeführt werden (50:50). Wir bekennen uns als Stadt zum eea – Programm und setzen das Energie – Team als Gremium für die Begleitung und Umsetzung der energiepolitischen Ziele ein.

Ansprechpartnerin

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr

Wichtige Links