Museumsradweg

Entdeckungstour durch das Würm- und Aichtal

Museumsradweg Logo

Der 2009 eröffnete, 60 Kilometer lange Radweg von Weil der Stadt nach Nürtingen ist längst kein Geheimtipp mehr. Er gehört inzwischen zu den beliebtesten Fahrradwegen im Land und neben dem Neckartalweg und dem Hohenzollernweg sicher auch zu einem der schönsten. Einer der interessantesten ist er durch die vielseitigen Museen mit Sicherheit. Der familienfreundliche Museumsradweg startet in Weil der Stadt und führt über Schafhausen nach Grafenau, von dort über Mauren nach Holzgerlingen und weiter nach Schönaich, von Schönaich aus geht es weiter über Waldenbuch und Neuenhaus durch das Aichtal nach Nürtingen, dort endet die Strecke.

Am Wegesrand, vorbei an Bächen, Wiesen und Wäldern gibt es auf dieser Strecke das überregional bedeutende Museum der Alltagskultur im Schloss Waldenbuch sowie zwölf heimatkundliche Museen zu entdecken: das Keplermuseum, das Narren- und Puppenmuseum und das Stadtmuseum in Weil der Stadt, die Heimatmuseen in Grafenau, Holzgerlingen, Schönaich und Grötzingen, das Häfnermuseum in Neuenhaus, das Bäckereimuseum in Aich, das Schulmuseum in Grötzingen und das Stadtmuseum in Nürtingen. Bedeutende Kunstsammlungen entlang der Strecke warten im Schloss Dätzingen und im Museum Ritter in Waldenbuch. Die Sammlung Domnick und die Ruoff Stiftung in Nürtingen präsentieren ebenfalls Kunst vom Feinsten.  Wer nicht die ganze Strecke mit dem Fahrrad fahren möchte, der kann auf die öffentlichen Verkehrsmittel ausweichen. Der Flyer zum Museumsradweg ist in den Tourist-Informationen in der Region Stuttgart sowie in den Bürger- und Servicebüros der beteiligten Kommunen erhältlich.

Hier (1,943 MB) können Sie sich den Flyer auch online ansehen.

Karte

Ansprechpartnerin

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr