Startseite > Bildung > Stadtarchiv

Stadtarchiv

Das Gedächtnis unserer Stadt

Das Stadtarchiv ist als Gedächtnis unserer Stadt das Zentrum unserer Stadtgeschichte. Es bewahrt und sichert die Unterlagen der Stadtverwaltung und stellt sie – entsprechend den gesetzlichen Vorgaben – interessierten Bürgerinnen und Bürgern zur Information und Forschung gerne zur Verfügung. Außerdem verwahrt das Stadtarchiv nichtamtliches Schrift- und Sammlungsgut von bleibendem Wert für die Geschichte der Stadt. Dazu gehören insbesondere:

  • Bilder und Fotografien
  • Dokumente von Bürgern, Firmen, Vereinen und der Stadt
  • Karten und Pläne
  • Zeitungen und Zeitungsausschnitte

Insgesamt umfasst das Stadtarchiv Waldenbuch einen Bestand von 125 lfm. unikater Literatur. Die älteste Archivalie ist aus dem Jahr 1575. Zur Vermittlung der Stadtgeschichte organisiert das Stadtarchiv eigenständig Veranstaltungen, wie z. B die Veranstaltungsreihe "Armer Konrad" im Jahr 2014 und beteiligt sich mit seinem Wissen an kulturell und literarisch bedeutenden Veranstaltung, wie z. B. dem Literatursommer, der alle zwei Jahre in Waldenbuch stattfindet (zuletzt im Jahr 2016).

Auf diese Weise leistet das Archiv einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung von unwiederbringlichem Kulturgut und zum Verständnis der Gegenwart für die heutige wie auch für künftige Generationen. Darüberhinaus regt die Stadtarchivarin Forschungen zu stadtgeschichtlichen Themen an und betreut diese. Diese und eigene Forschungsergebnsse werden in den Stadtnachrichten veröffentlicht.

Ansprechpartnerin

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr