Kleine Klimaschützer unterwegs

Kindermeilen-Kampagne 2018

Grüne Meilen für das Weltklima

150. 318 kleine Klimaschützer*innen beteiligten sich 2018 an der Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnis

Früh übt sich, wer ein guter Klimaschützer werden will!

Seit 2002 lädt  Klima-Bündnis  Kinder in ganz Europa ein, Grüne Meilen für das Weltklima zu sammeln. Alltagswege mit Spaß und Bewegung erkunden. Jeder Weg, der zu Fuß, mit dem Roller oder Rad, per Bus oder Bahn klimafreundlich zurückgelegt wird, zählt eine Grüne Meile.

Durch das Sammeln der Meilen setzen sich die Kinder spielerisch mit den Themen Klimawandel, Mobilität und Nachhaltigkeit auseinander und leisten ihren Beitrag zum globalen Klimaschutz.   Die Meilen aller teilnehmenden Kinder überreicht das Klima-Bündnis im Dezember 2018 den PolitikerInnen auf der nächsten UN-Klimakonferenz in Katowice.

Wie es funktioniert, erfahren Sie hier ...

Gute Gründe für ein gutes Klima Die Ziele der Kindermeilen-Kampagne sind vielfältig. Durch die spielerische Auseinandersetzung mit den Themen Nachhaltigkeit, Klima, Verkehr, Regionalität und Energiesparen steigern Kindergarten- und Grundschulkinder (und deren Eltern) ihr Bewusstsein für eine klima- und umweltschonendere Mobilität und Lebensweise. Es spricht viel dafür,  Alltagswege gesundheitsbewusst und klimafreundlich zurückzulegen

  • Die Aktion befähigt Kinder, ihre Alltagswege selbständig und umweltschonend zurückzulegen.
  • Umweltfreundlich zurückgelegte Wege ersparen der Atmosphäre unnötiges CO2 und helfen beim Klimaschutz.
  • Die Kampagne hilft den Kindern, Regionalität zu begreifen und Energiesparpotenziale zu erkennen.
  • Das Sammeln der Grünen Meilen macht den eigenen Beitrag zu einer nachhaltigeren Mobilitätsgestaltung (be)greifbar und honoriert umweltfreundliches Mobilitätsverhalten.
  • Bewegung an der frischen Luft fördert die körperliche Entwicklung und die Konzentration im Unterricht.
  • Sicheres Verkehrsverhalten lernen Kinder nur durch Übung.
  • Beim Erobern der Alltagswege entwickeln sie ein Gefühl für Entfernungen und Zeiten und trainieren ihren Orientierungssinn.
  • Soziales Miteinander fördert Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl der Kinder.

Klima-Bündnis unterstützt mit Modulen und Materialien Mit Modulen und Materialien  liefert Klima-Bündnis konkrete Ideen  für  Kindergarten- und Grundschulkinder zur klimafreundlichen Mobilität.

Materialien und Projektideen finden Sie hier ...

Kindergarten Glashütte hat fleißig gesammelt

Frau Göpfert erzählt:

Elternabend am 26.09.2018 An unserem Elternabend im September haben wir den Kindergarteneltern unser Vorhaben „Grüne Meilen“ zu sammeln, erklärt. Spontan zeigten sich alle sehr begeistert. Diese Begeisterung brauchen wir, denn ohne Eltern geht es nicht.
 

Ziel ist es in den nächsten vier Wochen so viele Wege wie möglich ohne Auto zu bewältigen. Jeder autofreie Weg entspricht einer Grünen Meile und wird mit einem grünen Punkt belohnt. Gezählt werden auch die Grünen Meilen, die am Wochenende, mit der Familie zurückgelegt werden.
 

Alle Meilen werden dann eingeschickt und auf der nächsten Welt-Klimakonferenz übergeben.
Natürlich hoffen wir, dass viele Wege auch nach unseren Wochen als Grüne Meilen zurückgelegt werden!

In der Folgezeit holen wir die Kinder mit ins Boot und basteln zusammen unser „Bilanzposter“.

Woche 1 Das Stickerkleben kam bei den Kindern sehr gut an. Viele Initiativen zum Laufen gingen sichtbar von den Kindern aus.
 
Wir haben das Ankommen der „gelaufenen Kinder“ als entspannter wahrgenommen.
 
Stolz haben die Kinder ihr Album nach dieser Woche nach Hause genommen.

Woche 2 Es werden auf unserem Plakat immer mehr Meilen sichtbar. Das motiviert alle.

Woche 3 Wir laden zu einer gemeinsamen „Sammelaktion der Grünen Meilen“ mit Eltern und Geschwistern ein. Trotz Nieselregen kommen alle angemeldeten Familien, um den neuen Herzog-Jäger-Pfad entlangzuwandern.
 
Als Erfrischung gibt es regionalen Apfelsaft und Dinkelriegel aus der Bachenmühle.

Am Ende der Woche 3 wandern wir zu dem Bauernhof im Bonholz. Hier können wir Gänse und anderes Federvieh, Schafe, Ziegen und einen Hund erleben. Zu Fuß geht es auch wieder zurück in den Kindergarten.

Woche 4 Wir laufen nach Waldenbuch ins Hallenbad- zurück geht es mit dem Bus. Wir machen einen Ausflug mit Bus und Laufen in die Schulturnhalle.

Wir kaufen auf dem Markt in Waldenbuch regionales Gemüse für eine Kartoffelsuppe. Die Würstchen dazu beim ansässigen Metzger.
 
Den Hinweg machen wir mit dem Bus – zurück zu Fuß

Abschlussveranstaltung mit Laternenfest Wir sammeln für Solarlampen im Amazonasgebiet. Ergebnis dieser Aktion: 650 Grüne Meilen und 150 Euro!

Bei der Abschlussbesprechung mit den Kindern wird deutlich, dass sie nicht wirklich die Begriffe „Klima“, Klimaschützer und Politiker handeln können.
 
Die pragmatische Erklärung, dass Autos, Flugzeuge, usw. mit Kraftstoff arbeiten und „schlechte Luft“ – wie „Pupse“ ablassen, konnte von den Kindern nachvollzogen werden.
 
Eigene Kinder, wenn sie erwachsen sind, wollen alle haben.
 
Vielleicht konnten wir mit dieser Aktion dazu beitragen, dass eine Idee von der Misere des Klimas immer verständlicher wird.
 
Schön wäre es dann, wenn sie nicht nur als Kinder handeln, sondern auch als Erwachsene.

Frau Desdemona Winkler
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Winkler"
Marktplatz 6
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-35
Gebäude: Marktplatz 6

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo.  9:00 -12:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr

oder nach Vereinbarung