Neubürger > Unsere Stadt > Nachhaltigkeit in Waldenbuch > Neues aus dem Nachhaltigkeitsbüro > Wiese unterhalb Friedhof Steinenberg - Renaturierung

Blühende Naturparke

Um mehr Pflanzenarten anzusiedeln, nimmt Waldenbuch mit der Sonnenhang-Wiese (Wiese unterhalb Friedhof Steinenberg) an dem landesweiten Projekt "Blühende Naturparke" teil.

Blick  zur Friedhofswiese

Mit diesem Pilotprojekt und weiteren vielfältigen Aktionen und Projekten rund um Natur-, Umwelt- und Klimaschutz leistet Waldenbuch seinen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt.

(Bild: Fred Winkler)  Weitere Infos zum  Naturpark Blühender Schönbuch

Neues von der Sonnenhang-Wiese (Wiese unterhalb Friedhof Steinenberg)

Die ersten zarten Pflänzchen der Neueinsaat sind schon zu sehen. Drumherum blühen bereits verschiedene Wildblumen. Wir sind schon sehr gespannt, wie die Wiese in ein paar Wochen aussehen wird …
Es freut uns sehr, dass die Kinder der Ganztagesbetreuung vor ein paar Wochen so fleißig Nistkästen für öffentliche Flächen gebaut haben.

Am Montag (06.05.) war es dann soweit ... Leona Irion war mit den Kindern der Ganztagesbetreuung der Oskar-Schwenk-Schule zur Sonnenhang-Wiese marschiert.Dort angekommen, wurden die Vogelhäuschen nochmals inspiziert, damit beim Aufhängen auch alles klappt.

Dann durfte sich die aufgeregte Kinderschar, jedes Kind mit seinem selbstgebauten Exemplar unter dem Arm, einen Baum aussuchen, wo die zukünftige Vogelheimat ihren Platz finden sollte.

Mit einer langen Leiter und der Hilfe von älteren Schülern, bei denen wir uns ganz herzlich für die HIlfe bedanken, wurde dann jedes Häuschen am "Wunschbaum" platziert.

In der "Neubausiedlung" können jetzt 11 Vogelpaare ein Zuhause finden.

Presse April 2019

Kreiszeitung Böblinger Bote vom 21.04.2019  Waldenbucher Schüler schaffen ein Insektenparadies
Einsaat-Aktion des Naturparks Schönbuch beim Friedhof Steinenberg in Waldenbuch

Stuttgarter Zeitung vom  09.04.2019 Waldenbuch: Die Samen für die neue Oase sind gesät 

Die Aktion findet auch im Newsletter "Aktuelles aus dem Naturpark Schönbuch" Beachtung: Naturparke Neuigkeiten am 12. April 2019
Waldenbuch blüht auf – Einsaat-Aktion des Blühenden Naturparks Schönbuch

Gemeindemitteilungsblatt Bebenhausen vom 18.04.2018 (Artikel kann durch "anklicken" vergrößert werden)

Erste Schritte

Einsaat von Wildblumensamen auf der Wiese unterhalb Friedhof Steinenberg

Nach zwei Besichtigungen und Beratungsgesprächen mit Manfred Kraft (Blühende Naturparke) und Rebecca Hurlebaus (Naturpark Schönbuch)wurde Anfang des Jahres die weitere Vorgehensweise festgelegt und welche Wildblumensamen in die vorgesehene Fläche eingebracht werden sollen.  

Manfred Kraft/Blühende Naturparke, Rebecca Hurlebaus/Naturpark Schönbuch (Foto: Naturpark Schönbuch)

Begleitet von einem Kamerateam von Regio TV erklärte Manfred Kraft am 13.03.2019 vor Ort im Interview mit Thorsten Bode, warum Insekten wichtig sind und was mit dem Projekt „Blühender Naturpark Schönbuch“ und der Aktion in Waldenbuch bezweckt wird: Um dem Insektenschwund entgegenzuwirken und die Artenvielfalt auf unseren Grünflächen zu erhöhen, werden gezielt Wildblumenflächen angelegt und ökologisch sinnvoll gepflegt.
  
Der Wettergott war dem Vorhaben gnädig, und so konnte die vorgesehen Fläche unter günstigen Bedingungen am 04.04.2019 von Karl Neff, der die Wiese zukünftig auch pflegen wird, vorbereitet werden.

Foto: Fred  Winkler

Damit die Wildblumensamen gut anwachsen können, wurden vor der Einsaat die beim Pflügen aufgeworfenen Ackerschollen abgesammelt.

Foto: Fred Winkler

Am 08.04.2019 war es dann soweit. Gemeinsam mit Mathias Allgäuer (Naturpark Schönbuch), Rebecca Hurlebaus, Manfred Kraft und Karl Neff wurden die letzten Vorbereitungen getroffen.

Foto: Naturpark Schönbuch

Und dann traf auch schon Leona Irion mit ihren Kindern aus der Ganztagesbetreuung ein, denen nun von Rebecca Hurlebaus der Sinn der Aktion erklärt wurde.

Foto:Fred Winkler

Auch Bürgermeister Michael Lutz, etliche Gemeinderäte, Vertreter des NABU, des Obst- und Gartenbauvereins und andere Interessierte waren mittlerweile vor Ort.

Foto: Naturpark Schönbuch
Foto: Naturpark Schönbuch
Foto: Fred Winkler

Nach kurzer Rücksprache mit den Pressevertretern (Regio TV und Filderzeitung) wurde die aufgeregte Kinderschar mit den vorbereiteten Saatgut-Eimern ausgestattet.

Mathias Allgäuer, Regio TV-Team, Manfred Kraft (Foto: Fred Winkler)
Karl Neff/Landwirt (Foto:  Naturpark Schönbuch)
Foto: Naturpark Schönbuch


Natürlich bekamen auch Bürgermeister Michael Lutz und die anwesenden Gemeinderäte einen Eimer in die Hand gedrückt. Nach einer kurzen Einweisung wurde dann mit großer Begeisterung der Samen von allen Beteiligten aufgebracht.
Hier der Kurzfilm von Regio-TV.

  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto: Fred Winkler
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto:  Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto:  Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch
  • Foto: Naturpark Schönbuch

Zum Abschluss bedankte sich Bürgermeister Michael Lutz noch ganz herzlich bei den Kindern und allen, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.

Foto: Naturpark Schönbuch
Foto: Naturpark Schönbuch

Bei interessanten Gesprächen wurden im Anschluss noch Butterbrezeln und Getränke genossen.

Foto: Naturpark Schönbuch
Foto: Naturpark Schönbuch
Foto: Naturpark Schönbuch
Foto: Fred Winkler
Foto: Fred Winkler

Jetzt wünschen sich alle, dass alles wächst und blüht und freuen sich auf weitere Aktionen in Waldenbuch, die zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen.

Wiese unterhalb Friedhof Steinenberg

Waldenbuch schafft kleine Oasen der Artenvielfalt unterhalb des Friedhofs Steinenberg

Die Friedhofswiese südlich des Friedhofs Steinenberg in Waldenbuch soll in eine blühende Oase der Artenvielfalt verwandelt werden. Mit einer Gesamtfläche von 4.600 m² bietet sie dafür optimale Möglichkeiten.

Um mehr Pflanzenarten anzusiedeln, nimmt Waldenbuch mit der Friedhofswiese an dem landesweiten Projekt "Blühende Naturparke" teil. In einem ersten Schritt wird am Montag, 08.04.2019 um 15.00 Uhr auf einer Teilfläche von ca. 800 m² regionaler Wildblumensamen eingesät. Die Einsaat übernimmt ein Waldenbucher Landwirt gemeinsam mit einer von Leona Irion betreuten Schülergruppe aus der Ganztagesbetreuung der Oskar-Schwenk-Schule.

Blick auf die Friedhofswiese

Rebecca Hurlebaus, die im Schönbuch für den "Blühenden Naturpark" zuständig ist, wird den Kindern eine kleine Einführung geben und sie mit dem nötigen Equipment ausstatten. Manfred Kraft von Blühende Naturparke, der die Fläche im Vorfeld besichtigt hat und der Stadtverwaltung beratend zur Seite steht, wird – begleitet von einem Fernsehteam von Regio TV - ebenfalls vor Ort sein und die Einsaat mit erklärenden Worten begleiten. 
  
Die Umstellung der Pflegemaßnahmen, die zukünftig von Karl Neff übernommen werden, soll die Renaturierung der Wiese unterstützen. Nach und nach soll durch ergänzende Neupflanzungen und das Anbringen von Nisthilfen etwa für Insekten, Vögel, Igel sowie die Installation eines Stein- und Totholzbereiches Lebensraum für viele Kleinlebewesen geschaffen werden.

Die einzelnen Lebensräume sollen später auf einer Info-Tafel anschaulich erklärt werden, um das Interesse und die Akzeptanz in der Öffentlichkeit zu erhöhen.  Langfristig wird das Projekt der Umwelt- und Naturbildung als Schau- und Lehrgarten dienen.
  
Mit diesem Pilotprojekt und weiteren vielfältigen Aktionen und Projekten rund um Natur-, Umwelt- und Klimaschutz leistet Waldenbuch seinen Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt.

Anprechpartner für das Projekt ist Desdemona Winkler

Frau Desdemona Winkler
Bild des persönlichen Kontakts "Frau Winkler"
Marktplatz 6
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-35
Gebäude: Marktplatz 6

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo.  9:00 -12:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr

oder nach Vereinbarung