Familien > Unsere Stadt > Aktuelles > Baustellen & Verkehr

Baustellen & Verkehr

Hier finden Sie Informationen zu den einzelnen Baustellen, Sperrungen und Umleitungen in Waldenbuch:

Umgestaltung des Seitenbachverlaufs im Bereich des DM-Markts am "Areal Neuer Weg"

Renaturierungsmaßnahme beginnt Ab dem 21.September 2020 wird die Firma Walker aus Sindelfingen mit den Arbeiten zur Renaturierung am Seitenbach beginnen. Für die Maßnahme sind 3 Wochen eingeplant. Die Firma Walker wird die Baustelleneinrichtung zur Andienung der Maßnahme im Seitenbach im Bereich der Parkplätze einrichten. Hierzu muss dieser Bereich gesperrt werden.

Im Bereich der Trafostation wird eine Abfahrt in den Bachbereich erstellt. Von hier aus wird ab dem Brückenbauwerk Tübingerstraße bis zum "Rechen" der Seitenbachverdolung hinter dem DM-Markt die Renaturierungsarbeiten durchgeführt.

Die Bauleitung liegt in den Händen von Herrn Peter Geitz vom Landschaftsarchitekturbüro Geitz & Partner, Stuttgart – Tel. 0711 217491-0.

Ihr Bauamt

Baugebiet "Liebenau VII"

Aktuelle Baustelleninformation

Baugebiet "Liebenau VII"

Erschließung des Wohngebiets "Liebenau VII" hat begonnen am vergangenen Montag, den 07. September 2020 hat das Bauunternehmen Schwenk GmbH die ersten Baumaschinen herangefahren und mit den Erschließungsarbeiten begonnen. Zuerst wurde nach den Absteckungsarbeiten durch das Vermessungsbüro Hils der Oberboden im Bereich des Baufeldes abgetragen. Diese und die weiteren Arbeiten geschehen mittlerweile mit GPS unterstützter Datentechnik, welche auf die Geräte (Raupenbagger, Verdichtungsgeräte und Gräter) übertragen werden. Somit haben die Geräteführer die genaue Position und Höhenlage mit den für sie relevanter Beschaffenheit direkt auf den eingesetzten Geräten.

Dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung war es zu Beginn an sehr wichtig, dass die Ausführungs- und Qualitätsstandards bei den Erschließungsarbeiten steht eingehalten werden. Dies zeigt sich auch darin, das unmittelbar nach dem Abtragen und seitlichen Lagerns des Oberbodens mit dem Einbau der Stützscheiben begonnen wurde. Beginnend mit den talseitigen Scheiben von der Straße Am Waldrand kommend werden diese fortführend bis zur Schillerstraße fortgesetzt. Im Anschluss kommen die bergseitigen Stützscheiben zur Ausführung.
Die Stützscheiben werden nach Vorgabe des Baugrundinstituts Vees und Partner erstellt. Dies bedeutet, dass mit einem Bagger die Scheiben je nach Erfordernis ausgehoben und mit einem Betongemisch anschließend aufgefüllt werden.

Erst nach Fertigstellung sämtlicher berg- und talseitiger Stützscheiben wird mit den Tiefbauarbeiten für die Kanalisation, Wasser-/ Gasleitungen begonnen. Durch die ständige Kontrolle der am Bau beteiligten Ingenieurbüros und der Eigenüberwachung durch die Baufirma ist gewährleistet, dass es zu keinen Hangrutschungen kommen kann.

Die Bauleitung liegt in den Händen von Herrn Siegfried Hägele vom Ingenieurbüro Henne – Tel. 07031 866126-14.
Die betroffene Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Verständnis für die unvermeidlichen mit der Baumaßnahme einhergehenden Beeinträchtigungen gebeten.

Ihr Bauamt

Schultreppe zwischen Lange Steige und Panoramaweg wegen Treppensanierungsarbeiten gesperrt

Aktuelle Baustelleninformation

Nachdem die Arbeiten zur Sanierung der Treppenanlage am 03. August begonnen werden konnten, werden diese im o.g. Abschnitt in der Zeit vom

14. September bis 9. Oktober 2020
fortgesetzt, um die Treppenanlage zu erneuern. Zwischenzeitlich wurde im unteren Abschnitt das Geländer und die Beleuchtung auf den neuesten Stand gebracht. Auch in der Langen Steige und im Panoramaweg wird die Beleuchtung auf die LED Technik umgerüstet.

In der Zeit der Sanierung ist eine Umgehungsmöglichkeit im beigefügten Plan ersichtlich.

Die betroffene Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Verständnis für die unvermeidlichen mit der Baumaßnahme einhergehenden Beeinträchtigungen gebeten.
Ihr Bauamt

Sanierung Weilerbergstraße K1050

Sanierung der Weilerbergstraße

Bei der Sanierung der Weilerbergstraße handelt es sich überwiegend um einen Straßenvollausbau, bei dem die komplette Straßenfläche einschließlich der zu erneuernden Kanäle und Leitungen betroffen ist. Berücksichtigt werden auch sonstige Leitungen und Datenkabel, die im öffentlichen Bereich verlegt sind. Aufgrund der vielen Leitungen geht es im Untergrund deshalb sehr eng zu. Vorteil des Vollausbaus ist, dass die Leitungen geordneter und aufeinander abgestimmt verlegt werden können. Deshalb wird zum Beispiel im Zuge der Sanierung Weilerbergstraße die Wasserleitung durchgängig auf die südliche Seite verlegt, um Platz für den Kanal zu schaffen. Außerdem wird eine Gasleitung mit verlegt. Aktuelle Informationen zum Baufortschritt, zu den aktuellen Umleitungen und Wissenswertes über die Baustelle finden Sie auf der eigens für diese Maßnahme vom Ingenieurbüro Mayer eingerichteten Internetseite.

Bereich Kanalisation

Im Bereich zwischen Einmündung Uhlandshöhe und Altenhausstraße muss der Hauptkanal der Mischwasserkanalisation vergrößert werden. Das Regenüberlaufbauwerk vor der Einmündung Uhlandshöhe wird ebenfalls neu hergestellt. Die Kanäle bis kurz vor der Einmündung Neuweiler Weg werden ebenfalls mit erneuert. Stadteinwärts wurden die Kanäle der Weilerbergstraße ab Einmündung Uhlandshöhe bereits vor kurzem durch eine Kanalinnensanierung auf Vordermann gebracht und müssen deshalb nun nicht mit erneuert werden. Die Anschlussleitungen der Bebauung werden je nach Zustand weiterverwendet oder bis zur Grundstücksgrenze erneuert. Zum Einsatz kommen Kunststoffrohre für kleinere Rohrdurchmesser und Beton für den Bereich vor und nach dem Regenüberlauf.

Bereich Wasserleitung

Um Platz für den größeren Kanal zu schaffen wird die Haupt-Wasserleitung auf die südliche Seite verlegt. Ab Weilerbergstraße 24 bergaufwärts wird die Wasserleitung über 450 Meter bis zum Ortsende erneuert. Die Hausanschlussleitungen werden ebenfalls bis kurz vor die Grundstücksgrenze mit erneuert. Da dieser Abschnitt weitere Stadtteile von Waldenbuch versorgt, wird der Leitungsdurchmesser der Hauptleitung von 150 auf 200 mm vergrößert. Somit werden die Netzsicherheit sowie die Sicherstellung des Löschwasserbedarfs in Waldenbuch verbessert.
Im Kreuzungsbereich Uhlandshöhe/Weilerbergstraße wird darüber hinaus die Quellleitung des Lindenbrunnens erneuert.

Bereich Straßenbau

Neben der Erneuerung der Kanäle und Wasserleitungen wird auch die Straße an sich saniert. Da es sich bei der Weilerbergstraße um eine Kreisstraße handelt, beteiligt sich auch der Landkreis Böblingen am Ausbau der Straße. Ab Weilerbergstraße 24 wird bis zur Einmündung Uhlandshöhe die Asphaltdecke abgefräst und erneuert. Die tieferen Schichten erfordern hier aufgrund des guten Zustands keine Sanierung. Weiter ab Einmündung Uhlandshöhe bis Ortsende wird der komplette Asphaltaufbau von Fahrbahn und Gehweg erneuert. Richtung Grundstücksgrenze wird Gehweg oder Fahrbahn an die bestehenden Flächen angepasst.
Darüber hinaus wird der Großteil der Straßenabläufe und Bordsteine mit erneuert. Im oberen Bereich der Weilerbergstraße sollen neben der Fahrbahn zwei Buchten für Parkplätze entstehen.

Umleitung

Die Weilerbergstraße wird ab den Gebäuden 15/24 hierzu bis zur Alten Dettenhäuser Straße voll gesperrt. Die Zufahrt zur Uhlandshöhe soll so lange wie möglich offengehalten werden. Um die Zufahrt für das Wohngebiet Weilerberg gewährleisten zu können wird eine Umleitung eingerichtet, welche über das Seitenbachtal und die Alte Dettenhäuser Straße wieder zur Weilerbergstraße führt. Bitte beachten Sie, dass diese Umleitungsstrecke nur für Anlieger freigegeben ist. Eine Durchfahrt für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen ist nicht gestattet. Bitte folgen Sie der Umleitungsbeschilderung.

Folgendes Bild zeigt die Umleitung

Sobald in 2021 wieder gearbeitet werden kann, wird die Maßnahme mit der Bauphase 4 fortgesetzt. Die Arbeiten hierzu beginnen an der Altenhaustraße. Die Arbeiten erfolgen mittels einer halbseitigen Sperrung der Fahrbahn. Eine innerörtliche Umleitung ist leider nicht möglich. Der überörtliche Verkehr wird auch hier großräumig umgeleitet.
Eine Fertigstellung der Arbeiten ist im Herbst 2021 vorgesehen.
Die Bauleitung liegt in den Händen von Herrn Mark Mayer vom Ingenieurbüro Mayer —Tel. 07031/216214-13.
Aktuelle Informationen erhalten Sie auf der eigens für diese Maßnahme eingerichteten Baustellenhomepage unter folgendem Link:
https://waldenbuch.baustelle24.info/sanierung-weilerbergstrasse/
Die betroffene Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Verständnis für die unvermeidlichen mit der Baumaßnahme einhergehenden Beeinträchtigungen gebeten.
 
Ihr Bauamt

Bebauung Echterdinger Straße/ Panoramaweg Sanierung Treppenanlage Panoramaweg

Aktuelle Baustelleninformation

Die Firma Palmer, Garten- und Landschaftsbau aus Stuttgart teilte der Stadtverwaltung mit, dass die Tiefbauarbeiten zur Sanierung der Treppenanlage Ost ab dem 20. April 2020 begonnen werden.

Im Zuge der Neuausrichtung des ehemaligen Grundstücks der Neuapostolischen Kirche durch den Investor Marquardt Projekt Waldenbuch KG wird die Treppenanlage Ost im öffentlichen Bereich komplett saniert. Mittlerweile ist der 2. Bauabschnitt weitgehend fertiggestellt, so dass die Garten- und Landschaftsbauarbeiten begonnen werden können.

Folgende Ausführungsstandards sind für die Treppenanlage vorgesehen:

  • ca. 2,00m breite Treppenstufen mit grauen Granitvorsatz
  • Kennzeichnung der Antritt- und Austrittstufe
  • Podeste werden in Pflaster ausgeführt.
  • Zwischenwege zur Oskar-Schwenk Str. und zum Kalkofenweg in Asphalt.
  • einseitiges Geländer auf der kompletten Länge
  • Beleuchtung in LED Technik mit bewegungsgesteuerter Sensorik.

Die Stadt Waldenbuch investiert rund 256.000 Euro in die Infrastruktur der Treppenanlage.

Vorgesehen ist mit den Tiefbauarbeiten am Verbindungsweg zum Kalkofenweg zu beginnen und fortführend in Richtung Panoramaweg weiterzuführen. Diesbezüglich muss die Treppenanlage komplett gesperrt werden. Bitte beachten sie die Verbots- und Umleitungsschilder.

Die Bauleitung liegt in den Händen von Herrn Siegfried Hägele vom Ingenieurbüro Henne – Tel. 07031 866126-14.

Die betroffene Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Verständnis für die unvermeidlichen mit der Baumaßnahme einhergehenden Beeinträchtigungen gebeten.

Ihr Bauamt

Umleitungsweg

Umsetzung der Verkehrskonzeption 2018

Aktuelle Information zur Umsetzung der Verkehrskonzeption 2018: Kreisverkehrsanlage Stuttgarter-/Echterdinger Straße, Kronenkreuzung und Nürtinger Straße. In der Sitzung des Gemeinderats am 28. Mai 2019 hat das Gremium einstimmig beschlossen, den erarbeiteten Vorentwurf mit den Bauabschnitten 1-5 zur Umsetzung der Verkehrskonzeption weiterzuverfolgen.

Irrtümlicherweise hat die Filder-Zeitung in ihrer Berichterstattung vom 31. Mai 2019 den neuen Standort des Kreisverkehrs an der "Esso im Ortskern" angegeben. Wie im Lageplan dargestellt ist der Kreisverkehr jedoch an der Kreuzung Stuttgarter-/Echterdinger Straße (Farrenstall) geplant.

Folgende Bauabschnitte sind geplant:

  • Abschnitt 1 Kreisverkehrsanlage Stuttgarter-/Echterdinger Straße (ab 2020)
  • Abschnitt 2 Echterdinger Straße Süd (ab Sept 2019/20)
  • Abschnitt 3 Umbau Kronenkreuzung/Nürtinger Straße Mitte (Ende 2020/21)
  • Abschnitt 4 Nürtinger Straße Ost mit Verkehrsteiler am Ortseingang (Ende 2020/21)
  • Abschnitt 5 Nürtinger Straße West von Tankstelle bis Kronenkreuzung ( ab 2021ff)

Interessierte Bürger haben die Möglichkeit zu den Öffnungszeiten im Neuen Rathaus/EG die aktuellen Planungen u.a. zur Umsetzung der Verkehrskonzeption anzusehen. Weiterhin sind Planunterlagen über Wohnraum im historischen Altstadtkern, Schaffung von Wohnraum für alle Generationen und das Mehrgenerationenwohnen einsehbar.

Ihr Bauamt

Ansprechpartner

Herr Joachim Russ

Bauamtsleiter

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Russ"
Marktplatz 1
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-60
Fax 07157 1293-76
Gebäude: Neues Rathaus
Raum: 3

Wir sind für Sie da:

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr