Startseite > Bauen > Hochwasser

Hochwasser

Hochwasser sind natürliche Ereignisse, die nicht verhindert werden können. Sie charakterisieren das Abflussverhalten von Bächen und Flüssen. Die Hochwasser der letzten Jahre haben deutlich gezeigt, wie aktuell das Thema Hochwasser heute ist. Wichtig ist, dass wir das Thema nicht unterschätzen.
Starkregenereignisse sind lokal begrenzte Regenereignisse mit großer Niederschlagsmenge und hoher Intensität. Sie wirken sich zum Teil außerhalb und unabhängig von Gewässern aus. Bedingt durch die hohen Niederschlagsintensitäten fließen große Anteile des Niederschlags oberirdisch ab und nutzen Wege, Straßen und Einschnitte im Gelände als Abflusswege. In Regionen mit hohem Gefällegradienten findet bei Starkregen ein großer Teil der Abflussprozesse außerhalb der Gewässer auf der Geländeoberfläche als sogenannte Sturzflut statt, weshalb auch in Waldenbuch durch die topografische Lage solche Ereignisse schnell und unerwartet eintreffen können.
Auf Grund der Klimaerwärmung ist in Zukunft mit einer Zunahme von extremen Niederschlag- und Hochwassersereignissen zu rechnen. Ein absoluter Schutz gegen die negativen Auswirkungen der Überflutungen ist nicht möglich. Allerdings kann durch geeignete Vorsorgemaßnahmen das Schadenspotential bzw. das Gefährdungsrisiko verringert werden. Dies kann sowohl durch bauliche Maßnahmen, welche das Wasser ableiten oder zurückhalten, als auch Vorsorgemaßnahmen, die das Schadenspotential reduzieren, ergriffen werden.

Leitfaden Starkregen (10,358 MB) – Objektschutz und bauliche Vorsorge

Ungeachtet der Vorkehrungen der Stadtentwässerung und anderer kommunaler Akteure sind auch die privaten Haus- und Grundstückseigentümer dafür verantwortlich, Elementarschäden wirksam zu minimieren. Der Leitfaden zum Objektschutz und zur baulichen Vorsorge vermittelt Ihnen dafür wertvolle Hinweise.

Broschüre Starkregeneinflüsse auf die bauliche Infrastruktur (8,939 MB)

Eine Möglichkeit für Städte, auf die zunehmenden Regenmengen zu reagieren, ist das Schwammstadtprinzip. Es bedeutet, dass in einer Stadt nahezu der komplette Niederschlag nicht oberflächlich abfließt, sondern aufgefangen, gespeichert und wiederverwertet wird. So kann den Auswirkungen von Starkregenereignissen entgegengewirkt werden. Genau das wird in diesem Projekt auf die Liegenschaftsebene heruntergebrochen (Schwammliegenschaft).
Einige Forschungs- und Entwicklungsprojekte haben bereits die Wechselwirkung zwischen größeren Quartieren oder Stadtgebieten und Klimawandeleffekten untersucht ("Schwammstadt"). Im Forschungsprojekt des BBSR "Einflüsse von Starkregen auf die bauliche Infrastruktur" werden die Auswirkungen von Klimafolgen und die Potenziale der kleinsten möglichen Einheit, der Liegenschaft, untersucht.

Informieren Sie sich auch auf der offiziellen Homepage zum Hochwasserrisikomanagement des Landes Baden-Württemberg

Ansprechpartner

Herr Heiko Böttcher
Bild des persönlichen Kontakts "Herr Böttcher"
Marktplatz 1 + 5
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 129360
Fax 07157 129376
Gebäude Neues Rathaus
Raum 6

Öffnungszeiten

Mo. 07:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 08:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 08:00 -12:00 Uhr

Samstag & Sonntag geschlossen