Corona-Virus

Informationen zum Corona-Virus

Hier finden Sie in chronologischer Reihenfolge die Updates seit 28.02.2020. Bitte beachten Sie die neuesten Entwicklungen. 
Außerdem finden Sie nachfolgend und in den FAQs Informationen, Hygienemaßnahmen, Handlungsempfehlungen sowie weiterführende Links und die wichtigsten Telefonnummern.

Update vom 08.04.2020: Dank an die ehrenamtlichen Helfer des DRK Ortsvereins Waldenbuch

Aktuelle Fallzahlen des Landkreises: Stand heute insgesamt 1042 Fälle (davon 310 bereits genesene Personen und leider 22 Todesfälle). In Waldenbuch liegt die Gesamtzahl der Fälle bei 9 Personen (davon sind 5 Personen bereits genesen).
 
Blutspenden heißt Leben retten! Am morgigen Donnerstag sowie am Samstag ist Blutspenden in der Stadthalle Holzgerlingen nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sofern Sie gesund sind und Spenden dürfen, nutzen Sie die Gelegenheit, leisten Sie Ihren Beitrag! Ein herzliches Dankeschön an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vom DRK Ortsverein Waldenbuch. Auch sie sind in Krisenzeiten immer für uns da!
 
Lesetipp: in der morgigen Ausgabe der Stadtnachrichten findet sich wieder eine Ausgabe unserer Mitmachseiten. Neben Bastel- und Rezeptideen gibt es eine ausführliche Übersicht über die Serviceangebote und geänderten Öffnungszeiten der Waldenbucher Gewerbetreibenden. Unterstützen Sie „Ihre“ Waldenbucher Geschäfte durch Nutzung von Liefer- und Abholmöglichkeiten und Online-Kauf!

Update vom 07.04.2020: Tipps für den Ostereinkauf

Herzlichen Dank an alle, die sich auch heute wieder auf dem Wochenmarkt auf dem Hallenbadparkplatz konsequent an die notwendigen Abstandsregeln gehalten haben. Der Zweckverband HTN hat die geltenden Regeln durch Hinweismarkierungen am Boden noch verdeutlicht.
 
Ostern rückt näher und damit die Planung der Ostereinkäufe, auch wenn das Fest in Corona-Zeiten im kleinen Rahmen stattfindet.
Bitte kaufen Sie möglichst nicht am Gründonnerstag oder Karsamstag ein. Stoßzeiten vor den Feiertagen sollten Verbraucher gemieden werden.
 
Tipps und Tricks für‘s richtige Einkaufen:
- Halten Sie stets ausreichend Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Kunden und zum Personal. Faustformel: 1,5 Meter = 1,5 große Einkaufswagen.
- Nehmen Sie nur die Waren in die Hand, die Sie tatsächlich kaufen wollen. Legen Sie frisches Obst und Gemüse, das Sie mit bloßen Händen berührt haben, bitte nicht wieder zurück.
- Bitte nutzen Sie an Backstationen die vorhandenen Schieber, Zangen und Einweghandschuhe für den Einkauf loser Backwaren.
- Bewahren Sie auch an der Kasse einen möglichst großen Abstand zu den Verkaufsmitarbeitern. Nehmen Sie die Waren nach dem Bezahlen zügig vom Band. Bezahlen Sie möglichst bargeldlos.

Update vom 06.04.2020 / Informationen von Bürgermeister Michael Lutz

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
in eigener Angelegenheit ist es zunächst wiederum meine Pflicht, Sie darüber in Kenntnis zu setzen, dass heute Morgen meine Mutter, Heidi Lutz, das Ergebnis des am Donnerstag durchgeführte Tests erhalten hat. Sie ist positiv. 
Meine Frau Regina und ich, wir hatten alle drei eine gemeinsame Testung in unterschiedlichen Räumen, sind weiterhin negativ. Da es zwischen meiner Mutter - die weiterhin keinerlei Krankheitssymptome aufweist - und uns am Samstag einen rund einstündigen Direktkontakt beim gemeinsamen Mittagessen auf dem Balkon in Unterensingen gab und ich persönlich meine Mutter auch (ohne meine Frau) am Donnerstag zum Test gefahren habe, gilt für meine Frau und mich eine erneute Quarantänezeit bis voraussichtlich zum 18. April 2020. Gerne darf ich Ihnen allen versichern, dass wir beide weiterhin keine Krankheitssymptome aufweisen und wir nach besten Kräften unseren Aufgaben in weiterhin enger Abstimmung mit den Verwaltungen von zuhause aus nachgehen. 
 
Zudem kann ich Ihnen mitteilen, dass ein durchgeführter Test einer Führungsperson im Neuen Rathaus heute negativ ausgegangen ist. Damit sind keine weiteren MitarbeiterInnen Kontaktpersonen, die sich in Quarantäne begeben müssten. 
 
Achten Sie bitte auch persönlich weiterhin sorgsam in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus sowie außerhalb auf die Einhaltung der vorgegebenen Verhaltensweisen sowie Hygienevorschriften. Informieren Sie Ihren Arzt auch bitte lieber einmal „umsonst rechtzeitig“ als zu spät. Damit handeln Sie vorbildlich verantwortungsbewusst und schützen Ihr persönliches Umfeld. 
 
Gemeinderat plant nach Ostern die Arbeit für die Stadt wieder aufzunehmen
Die Verwaltung plant aktuell für die Zeit nach Ostern für Dienstag, 28.04.2020 und für Dienstag, 05.05.2020 in der Stadionhalle erste Sitzungen, die unter Einhaltung der Vorgaben aus der Corona-Verordnung sowie der Vorgaben des Robert Koch-Instituts durchgeführt werden könnten. Von Herrn Prof. Jourdan, Ludwigsburg hat die Verwaltung heute eine entsprechende gutachterliche Stellungnahme erhalten. Dieses beschäftigt sich intensiv mit dem Gebot des Öffentlichkeitsgrundsatzes der Gemeinderatssitzung in der repräsentativen Demokratie.  

Mein Dank gilt abschließend meinen MitarbeiterInnen für ihre Arbeit und ihre Unterstützung, um den zahlreichen Aufgaben im Interesse der Bürgerschaft, den Unternehmen und Dienstleistungseinrichtungen in Waldenbuch aktuell bestmöglich gerecht zu werden. 

Am Ende darf ich Ihnen auch im Namen meines Vaters, Walter Lutz, viele Grüße und den Dank für Ihr „Daumendrücken“ bestellen. Vor wenigen Tagen durfte er die Intensivstation und das Beatmungsgerät verlassen. Meine Familie und ich freuen uns auf den morgigen Tag, den 7. April 2020. Es ist auch sein 87. Geburtstag. 

Einen guten Abend wünscht Ihnen und Ihren Familien

Ihr

Michael Lutz
Bürgermeister

Update vom 05.04.2020: Feuerwehr beteiligt sich am Flashmob "Musik gegen die Krise"

Aktuell gibt es 735 Erkrankte im Landkreis Böblingen. Auch in Waldenbuch gibt es eine gemeldete Neuinfektion. Das Robert-Koch-Institut vermeldet mittlerweile deutschlandweit 91.714 infizierte Personen. Die Vermeidung sozialer Kontakte hat daher nach wie vor höchste Priorität. Danke, dass Sie sich auch am Wochenende an die Ausgangsbeschränkungen gehalten haben!
 
Die Freiwillige Feuerwehr Waldenbuch hat sich am heutigen Flashmob „Musik gegen die Krise“ beteiligt. Gemeinsam mit vielen anderen Musikern in Deutschland wurde um Punkt 18:00 Uhr vor dem Sonnenhof / Haus an der Aich das Lied „Meine Hoffnung, meine Freude“ angestimmt. Vielen Dank an Nicolai Lohr und Rudi Soukup für ihr tolles Ständchen aus xx Metern Höhe. Danke an alle Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, die auch in Krisenzeiten stets für die Waldenbucher Bevölkerung im Einsatz sind.

Update vom 04.04.2020: Übertragung von Online-Gottesdiensten

 Am morgigen Palmsonntag übertragen die Waldenbucher Kirchen ihre Gottesdienste. Nachfolgend die Links zu den Kirchengemeinden:
- Evangelische Kirchengemeinde Waldenbuch: ev-kirche-waldenbuch.de
- Katholische Kirchengemeinde St. Martinus Waldenbuch-Steinenbronn https://st-martinus-waldenbuch-steinenbronn.drs.de/
- Evangelisch-methodistische Kirche: https://www.emk-waldenbuch.de/
- Württembergischer Christusbund: christusbund.de/predigtportal/
 
Am Sonntagabend um 18:00 Uhr beteiligt sich die Freiwillige Feuerwehr Waldenbuch am Flashmob „Musik gegen die Krise“. Da gerade Seniorinnen und Senioren durch den Corona-Virus in ihren sozialen Kontakten eingeschränkt sind, wird die Aktion beim Sonnenhof / Haus an der Aich stattfinden. Zuhören darf jeder von Zuhause, Zuschauen wird über Video möglich sein!

Trotz schönsten frühlingshaften Temperaturen und strahlendem Sonnenschein gilt weiterhin: Waldenbucher bleiben zuhause!

Update vom 03.04.2020: Der Zweckverband HTN ist immer für Sie da!

Seit einigen Wochen verbreitet sich in den sozialen Medien ein Apell, der seinen Ursprung in den Krankenhäusern hatte: "Wir bleiben für euch da!! Bleibt ihr bitte für uns daheim!!" Viele folgen seitdem dem Beispiel, verbreiten Fotos mit dieser und ähnlichen Botschaften in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Twitter. Mittlerweile haben sich auch andere Berufsgruppen angeschlossen: Feuerwehrleute, Rettungsdienstmitarbeiter, Polizisten oder Mitarbeiter der Ordnungsdienste.
Auch der Zweckverband Dettenhausen - Waldenbuch HTN ist weiter für Sie im Einsatz! 
 
Die Ortsverbände des Deutschen Roten Kreuz rufen weiterhin dazu auf, dringend Blutspenden zu gehen. Unter https://www.blutspende.de/blutspendetermine/termine?utf8=%E2%9C%93&term=71111&radius=&county_id=08115&date_from=&date_to=19.04.2020&last_donation=&button= findet man die aktuellen Termine im Landkreis. Nächste Woche zum Beispiel von Montag-Donnerstag und Samstag in der Stadthalle in Holzgerlingen. Bitte beachten: Blutspenden ist aufgrund der Schutzmaßnahmen nur mit vorheriger Terminvereinbarung möglich. Blut spenden heißt Leben retten!

Update vom 02.04.2020: Auch beim Wandern und Spazierengehen bitte Abstand halten!

Frische und regionale Lebensmittel gibt es nicht nur im Supermarkt. Auch die zahlreichen lokalen Angebote wie Hofläden, Regiomaten, Wochenmarktstände, Milchtankstelle, Eierautomat, Mühlen oder Direktverkaufsstellen in und um Waldenbuch haben nach wie vor geöffnet. Hier bekommen Sie regional produzierte Lebensmittel, direkt vom Erzeuger, in bester Qualität. Nutzen Sie diese Möglichkeiten und unterstützen Sie so den Einzelhandel und die Landwirtschaft in Waldenbuch!
 
Auch beim Wandern und Spazierengehen mindestens 1,5 m Abstand wahren! Derzeit genießen ungewöhnlich viele Menschen die frische Luft im Wald. Bitte achten Sie darauf, den Mindestabstand einzuhalten. Laufen Sie bei Begegnungen bitte auf der rechten Wegseite. Wenn Sie mit Ihrer Familie unterwegs sind, dann gehen Sie am besten im Gänsemarsch hintereinander. So lässt sich die volle Wegbreite als Abstand zwischen den entgegenkommenden Gruppen nutzen.

Update vom 01.04.2020: Vorbildliches Verhalten auf dem Wochenmarkt

Die Fallzahlen im Landkreis Böblingen liegen Stand heute (08:15 Uhr) bei 664 positiv getesteten Erkrankten, davon sind 36 Personen genesen, 10 Personen sind am Corona-Virus bislang verstorben. In Waldenbuch gibt es einen neuen positiv getesteten Fall, damit steigt die Fallzahl auf 8 Personen (2 davon bereits genesen).
 
Das Smartphone wird zur „Virenschleuder“: vier Tipps für ein sauberes Handy gibt es unter https://www.inside-digital.de/ratgeber/virenschleuder-smartphone-so-bleibt-das-handy-sauber
 
Besonders hervorheben möchten wir heute das vorbildliche und disziplinierte Verhalten Aller, die sich beim gestrigen Wochenmarkt auf dem Hallenbadparkplatz auch ohne Anweisungen von Sicherheitspersonal in corona-gerechte Warteschlangen gereiht haben. Wir hoffen, dass noch mehr Waldenbucherinnen und Waldenbucher mit gutem Beispiel vorangehen und damit ihren Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten! Gleichzeitig gilt der Dank an dieser Stelle den Wochenmarktbeschickern, die auch in Krisenzeiten zuverlässig frisch und regionale Lebensmittel nach Waldenbuch bringen.

Update vom 31.03.2020: Keine Aprilscherze mit dem Corona-Virus

Der Klinikverbund Südwest hat in seiner heutigen Pressemitteilung mitgeteilt, dass die Schutzmaßnahmen an den Kliniken im Landkreis Böblingen verlängert werden. Bis zum 1. Juni werden medizinisch nicht zwingend notwendige Eingriffe und geplante Sprechstunden verschoben. Zudem wird das Besuchsverbot ab heute ausgeweitet. https://www.klinikverbund-suedwest.de/der-klinikverbund-suedwest/aktuelles-presse/detail/news/klinikverbund-suedwest-verlaengert-schutzmassnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=137848663e0d560ffe7fd27ef6c37bb7
 
Zum morgigen 1. April richten wir an alle Waldenbucherinnen und Waldenbucher die dringende Bitte: Die Corona-Pandemie ist kein Scherz! Bitte erfinden Sie keine Geschichten, leiten Sie keine Falschmeldungen weiter und schenken Sie nur den Informationen von offizieller Stelle Glauben!

(Bildquelle: Bundesgesundheitsministerium)

Update vom 30.03.2020: Bürgermeister Michael Lutz aus der Quarantäne im Rathaus zurück

Bereits am vergangenen Freitag hat für einen Großteil der Kinder aus dem Kindergarten Im Städtle die Quarantäne geendet. Mit dem Ablauf des heutigen Montags endet diese auch für den Rest der Kinder. Glücklicherweise gibt es nach wie vor keine Anzeichen, dass durch diesen Kontakt mit einem Teammitglied des Kindergartens ein Kind infiziert hat. Allen Beteiligten fällt ein großer Stein vom Herzen!
 
Auch Bürgermeister Michael Lutz hat seine knapp zweiwöchige häusliche Isolation beendet und arbeitet seit heute wieder im Rathaus. „Dankbar blicke ich auf die hervorragende Arbeit in den beiden Rathäusern und allen Dienststellen zurück, die auch in meiner Abwesenheit alles in ihren Händen Mögliche unternommen haben, um die vielfältigen Aufgaben und Interessen der Bürgerschaft, Gewerbebetrieben, Gastronomie und Handel  sowie Kirchen, Vereinen und auch freiwilligen Organisationen in der aktuellen Zeit zu wahren. In enger Abstimmung ist es uns gelungen, tagesaktuell, bürgernah und informativ die Veränderungen auf Bundes-, Landes- und Kreisebene zu vermitteln. Telefonisch oder per Mail bin ich weiterhin für Ihre Anliegen und Fragen inner- und außerhalb unserer Sprechzeiten erreichbar. Meine Frau Regina und ich sind froh, dass die Heimarbeit wieder Abwechslung mit dem Arbeitsplatz in der Verwaltung in Esslingen bzw. Waldenbuch erfährt. Wir beide können jetzt gut mit Mitbürgern nachempfinden, was es für Einzelpersonen oder Familien bedeutet, in Quarantäne zu sein.“  
 
Erfreuliche Nachrichten gibt es auch für den Bürgerbusverein: mit Schreiben vom 25. März 2020 hat die Stadtverwaltung den Zuwendungsbescheid der L-Bank für die Beschaffung eines Kleinbusses mit einer Zuschusssumme in Höhe von 35.000 € erhalten. Damit kann der neue Bus zeitnah bestellt werden und hoffentlich auch bald in Betrieb gehen.

Update vom 29.03.2020: 100 Mio € Soforthilfe vom Land Baden-Württemberg

Der Landtag hat heute die nächste Änderung der Corona-Verordnung beschlossen. Neben einigen Klarstellungen wurde ein Bußgeldkatalog für Handlungen, die gegen die Corona-VO laufen, eingeführt. Personen, die sich den Schutzmaßnahmen der Corona-VO widersetzen, drohen empfindliche Strafen. Die Polizei überwacht die Einhaltung der Regelungen bereits seit dem Wochenende mit verstärktem Personaleinsatz.

Das Land Baden-Württemberg zahlt 100 Millionen Euro Soforthilfe an die Städte und Gemeinden, um den Wegfall der Einnahmen im Bereich der Kindertagesstätten aufzufangen. Damit können Familien finanziell entlastet werden.  Der Gemeindetag Baden-Württemberg als kommunaler Spitzenverband leistet mit seinem Team genauso wie der Landkreis- und Städtetag hervorragende Arbeit, um die zahlreichen Rechts-, Finanzierungsfragen und Entwicklungen bestmöglich zu klären. Allen Beteiligten auf Bundes-, Landes- und Kreisebene gilt der Dank von Bürgermeister Michael Lutz im Namen der Stadt für die zahlreichen Interessenslagen der Bürgerschaft sowie der Unternehmen, Dienstleister und Institutionen , schnelle und zielführende Maßnahmen ohne politische Motivation auf den Weg zu bringen.

Mit diesen guten Nachrichten für Eltern und Familien und ohne neu infizierte Personen in Waldenbuch starten wir zuversichtlich in die neue Woche!

Update vom 28.03.2020: #SupportYourLocals

Die Zahlen des Robert-Koch-Institutes https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html zu den täglich neuinfizierten Personen steigen kontinuierlich an. Das bedeutet: das Einhalten der Kontaktverbote und das Vermeiden von sozialen Kontakten ist weiterhin von höchster Bedeutung. Jeder Einzelne kann mit seinem Verhalten einen Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten! Es gibt jedoch auch positive Momente der Krise: Zwei Waldenbucher Bürger konnte die Stadtverwaltung heute offiziell und genesen aus ihrer Quarantäne entlassen.

Den Einzelhandel trifft die Pandemie am stärksten. Jeder kann durch sein Einkaufsverhalten dazu beitragen, dass auch der Einzelhandel vor Ort, weiterhin bestehen kann. Viele Waldenbucher Geschäfte bieten ihr Warenangebot mittlerweile als Lieferservice an. Fragen Sie einfach nach!

Bitte an die Sommerzeit denken! Mit der Uhrumstellung kommen wir alle - ohne Wenn und Aber - schneller aus der Krise. Wir holen uns die "verlorene" Zeit miteinander zurück!

Update vom 27.03.2020: Notfallbetreuung der OSS in den Osterferien

Auch heute glücklicherweise keine neu infizierten Personen in Waldenbuch!
 
Die Oskar-Schwenk-Schule organisiert seit aktuell eine Notfallbetreuung in den Osterferien für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6, deren Erziehungsberechtigte in systemrelevanten Berufen arbeiten. Eltern, welche dieser Zielgruppe angehören, können sich bis Dienstag, 31.03.2020 im Sekretariat melden.
 
In Krisenzeiten braucht man manchmal Hilfe von außen. Die psychologischen Beratungsstellen des Landkreises können telefonisch (07031/223083) oder per E-Mail (beratungsstelle-boeblingen@lrabb.de) kontaktiert werden. Familien können daneben die Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung nutzen. Diese ist unter www.bke-elternberatung.de oder www.bke-jugendberatung.de rund um die Uhr erreichbar.

Update vom 26.03.2020: Erste Ausgabe der Waldenbucher Mitmachseiten sind erschienen

Erfreulicherweise gibt es heute keine neue Zahl an infizierten Personen. Die Zahl der Waldenbucherinnen und Waldenbucher, die sich aufgrund eines Kontakts zu einer infizierten Person in häuslicher Isolation befinden, wächst jedoch täglich. Das richtige und verantwortungsbewusste Verhalten in Quarantäne ist dabei von entscheidender Bedeutung.
 
In den Stadtnachrichten diese Woche findet sich die erste Ausgabe unserer „Waldenbucher Mitmachseiten“. Neben Informationen aus der Oskar-Schwenk-Schule finden Sie hier zusätzliche Berichte in den Bereichen Bücher, Kunst & Historisches. Viel Spaß beim Stöbern und Lesen!
 
Nutzen Sie den Haustür-Service der Stadtbücherei Waldenbuch. Einfach anrufen oder Email schicken an mail@stadtbuecherei-waldenbuch.de und Sie erhalten Ihre Bücher an die Haustüre geliefert.

Update vom 25.03.2020: Quarantäneanordnung für 50 Kindergartenkinder

50 Kinder (die am 13.03. und/oder 16.03.2020 anwesend waren) gehen sicherheitshalber nach der Schließung des Kindergartens Im Städtle am Dienstag, 17.03.2020 noch mehrere Tage in Quarantäne. Alle Beteiligten sind bereits informiert und erhalten ein Informationsschreiben noch heute zusammen mit der Quarantäneanordnung. Auch dem ganzen Team der Bediensteten wurde umgehend aus Gründen der Fürsorgepflicht als Arbeitgeber die häusliche Absonderung empfohlen. Allen Kindern sowie deren Familien wünschen wir, dass sie weiterhin keine Krankheitssymptome in den kommenden Tagen aufweisen. Drücken auch Sie die Daumen, dass alle gesund bleiben!
 
 
Die Fallzahl in Waldenbuch hat sich mittlerweile auf 7 Personen erhöht.
 
Der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) hat darüber informiert, dass ab dem Donnerstag, 26. März 2020 verbundweit ein erweiterter Samstagsfahrplan gefahren wird. Um zuverlässig über Verbindungen informiert zu werden, können Fahrgäste die elektronische Fahrplanauskunft über die Homepage www.vvs.de oder die VVS-App nutzen.
 
Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration stellt mittlerweile unter https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/service/fragen-und-antworten/1731242-1731242?index=1731838 vielfältige Informationen zum Corona-Virus in den verschiedensten Sprachen bereit. Leiten Sie diese Information gerne an entsprechende Personen mit Sprachbarrieren weiter!
 
Die Kliniken in der Region brauchen dringend Unterstützung bei der Pflege von coronainfizierten Personen.
- Klinikverbund Südwest: https://www.klinikverbund-suedwest.de/aktuelles/katastrophenfaelle/pandemie/kontakt-hilfeaufruf/
- Filderklinik: https://www.filderklinik.de/die-filderklinik/presse-und-aktuelles/aktuelles/detailansicht/news/coronavirus-freiwillige-koennen-sich-fuer-notstandsfall-melden/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=4a46cdc57c9e869bf5db9cc364c60360
Falls Sie über medizinische Vorkenntnisse verfügen und helfen möchten, melden Sie sich bitte.

Update vom 24.03.2020: Wirtschaftliche Soforthilfen von Bund und Land

Bund und Land haben sich auf wirtschaftspolitische Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise verständigt. Das Bundeskabinett plant, morgen einen Gesetzentwurf für Hilfsmaßnahmen für Unternehmen zu beschließen. Das Land Baden-Württemberg hat ein Soforthilfeprogramm bereits erlassen. Alle Informationen hierzu finden sich unter https://www.waldenbuch.de/zielgruppen/coronavirus/oertliche+betriebe.html
 
Der Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) informiert über Änderungen am Fahrplan im gesamten Verkehrsverbund. Die S-Bahnen fahren mittlerweile nur noch im Halbstundentakt, die Busse fahren den Ferienfahrplan. Nähere Infos gibt es unter https://www.vvs.de/coronavirus/
 
Die Fallzahlen für Waldenbuch sind unverändert. Auch für die Person aus den Reihen der städtischen Mitarbeiter liegen noch keine Testergebnisse vor. Die schnelle Information der dadurch betroffenen Personen hat für die Stadtverwaltung ebenso oberste Priorität, wie der Schutz der Privatsphäre und der Datenschutz der Person aus den Reihen der Mitarbeiter. Wir rechnen mit einem Vorliegen des Testergebnisses im Laufe des morgigen Tages. Allen Beteiligten gilt unser Dank, die gezeigte Zurückhaltung und die notwendige Zeit die wir seitens der Stadtverwaltung benötigen, um die richtigen Entscheidungen zum Schutze aller zu treffen.

Der heutige Tag lässt uns auch hoffnungsvoll in den morgigen Tag starten.

Update vom 23.03.2020: Steigende Fallzahlen auch in Waldenbuch

In Waldenbuch steigen die Fallzahlen ebenso wie im gesamten Landkreis an. Stand 23. März 2020 gibt es in Waldenbuch 6 infizierte Personen, die sich aktuell in häuslicher Quarantäne befinden. Die aktuellen Zahlen des Landkreises finden Sie immer aktuell unter https://www.lrabb.de/start/Aktuelles/coronavirus.html

Eine Person der städtischen Bediensteten hat sich als Kontaktperson noch heute einem Testverfahren unterzogen. Wir bitten von Spekulationen Abstand zu nehmen und verweisen auf die Datenschutzbestimmungen. Mit Testergebnisvorlage werden die bereits Informierten erneut kontaktiert. Dankeschön für Ihr Verständnis.

Die zweite konsolidierte Fassung der Corona-Verordnung ist seit heute in Kraft. Diese kann unter https://www.waldenbuch.de/zielgruppen/coronavirus/corona-verordnung.html abgerufen werden. Hier finden sich auch weitere Erläuterungen zu der Verordnung.
 
Wie immer gilt: bei Unsicherheiten und Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung gerne zur Seite. Egal ob Sie unsicher sind, wie Sie sich verhalten sollen oder Hilfe beim Einkaufen benötigen. Wir sind telefonisch wieder morgen ab 8 Uhr unter der 07157/1293-0 für Sie erreichbar!

Update vom 22.03.2020: Bund und Länder einigen sich auf erneute Verschärfung der Maßnahmen

Herzlichen Dank an alle Waldenbucher Bürgerinnen und Bürger, welche die gestern von der Landesregierung beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus bereits am Wochenende eingehalten haben und damit ihren wichtigen Beitrag zur Bewältigung dieser Krise geleistet haben. Bitte behalten Sie diese Vermeidung sozialer Kontakte auch in den kommenden Tagen auch bei schönerem Wetter bei. Sie schützen so sich, Ihre Angehörigen und alle gefährdeten Personen einer Risikogruppe!
 
Die Ministerpräsidenten/Ministerpräsidentinnen der Länder haben sich in einer gemeinsamen Telefonkonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel auf strengere Regeln zur Eindämmung des Virus verständigt. Die Presseerklärung der Bundeskanzlerin kann hier https://www.youtube.com/watch?v=YQRTwDHFlrQ angeschaut werden. Die für Baden-Württemberg bereits seit gestern gültigen Regelungen werden ab morgen wie folgt verschärft:
- In der Öffentlichkeit ist ein Abstand von mindestens 1,50 m zueinander zu halten.
- Ansammlungen in der Öffentlichkeit von mehr als 2 Personen sind verboten. Davon ausgenommen sind Familien, sowie im gleichen Haushalt lebende Personen.

Die Maßnahmen treten am morgigen Montag, 23.03.2020 in Kraft und gelten für mindestens 2 Wochen.
 
Personen, die bereits an dem Corona-Virus erkrankt sind, werden von der Uniklinik Tübingen dringend für die Suche nach Gegenmedikamenten und eine Impfstoff gesucht. https://www.medizin.uni-tuebingen.de/files/view/8YWbqX1VelmDPaJRLxkr9apM/Studienteilnehmer%20gesucht.pdf Sollten Sie bereits vom Corona-Virus genesen sein, melden Sie sich bitte bei den Ärzten in Tübingen und leisten so einen entscheidenden Beitrag an der Erforschung des Virus.

Update vom 21.03.2020: Corona-Verordnung durch Landesregierung erneut verschärft

Die vom Gesundheitsamt gemeldete Zahl der infizierten Personen in Waldenbuch liegt aktuell bei 3 Personen.
 
Die Landesregierung hat die bestehende Corona-Verordnung zum heutigen Tag erneut verschärft.
 
Für Waldenbucher Bürgerinnen und Bürger gilt ab sofort:
- Ein Verweilen auf öffentlichen Plätzen und im öffentlichen Straßenraum ist für Gruppen von mehr als drei Personen nicht gestattet, es sei denn, dies ist unvermeidbar.
- Im Übrigens sind Versammlungen, öffentliche und nicht-öffentliche Versammlungen, Ansammlungen und sonstige Zusammenkünfte von jeweils mehr als fünf Personen
- Davon ausgenommen sind Ansammlungen und Zusammenkünfte, deren Teilnehmer
      - in gerader Linie verwandt sind (Eltern, Großeltern, Kinder),
      - Ehegatten oder Lebenspartner sind,
      - in häuslicher Gemeinschaft miteinander leben oder
      - aus geschäftlichen oder dienstlichen Gründen unmittelbar zusammenarbeiten müssen.
 
Für Waldenbucher Gewerbetreibende gilt:
 
- Gaststätten, Restaurant, Kneipen, Shisha-Bars und Eisdielen haben ab sofort geschlossen.
- Abhol- und Lieferservice ist weiterhin möglich.
- Frisöre, Kosmetik-, Nagel und Massagestudios werden ebenfalls geschlossen. Die medizinische Fußpflege ist davon ausgeschlossen.
 
Das Wirtschaftsministerium hat hierzu weitergehende Hinweise veröffentlicht: https://www.baden-wuerttemberg.de/fileadmin/redaktion/m-wm/intern/Dateien_Downloads/20-03-20_Auslegungshinweise_zur_Corona-Verordnung.pdf
 
Für alle Daheimgebliebenen noch ein Lesetipp aus der heutigen Ausgabe der Filderzeitung: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.buergermeister-auf-coronavirus-getestet-schadenfreude-ist-jetzt-fehl-am-platz.acb15df6-a2cb-4733-ae86-d1868e8cfcaf.html

Update vom 20.03.2020: Negativer Testbefund bei Bürgermeister Lutz

Regina und Bürgermeister Michael Lutz fällt zusammen mit den städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie möglichen Kontaktpersonen ein Stein vom Herzen. Der Testbefund liegt beiden NEGATIV vor. „Danke für die Anteilnahme, zahlreichen Rückmeldungen in vielfältiger Form. Diese gezeigte Solidarität und das Mitgefühl benötigen noch viele Mitbürger! Gemeinsam gegen den unsichtbaren Virus sind wir mutig, stark und hoffnungsvoll. Mein Vater ist stabil. Unsere Inkubations- und Quarantänezeit wird strikt befolgt. Bitte Abstand halten!
Damit retten wir Leben! Danke, Danke!“
 
Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat am Nachmittag verkündet, die Sicherheitsmaßnahmen nochmals zu verschärfen. Restaurants und Gaststätten sollen ab morgen komplett geschlossen werden. Alle Zusammenkünfte und Ansammlungen mit mehr als drei Personen auf öffentlichen Plätzen sind künftig untersagt. Ausnahmen soll es für Familien und Paare geben. Genauere Informationen werden im Laufe des Tages erwartet.
 
Das Kultusministerium teilt zeitgleich mit, dass die zentralen Abschlussprüfungen auf die Zeit nach dem 19. Mai 2020 verschoben werden. https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Service/2020+03+20+Zentrale+Pruefungen+werden+verschoben/?LISTPAGE=344894

Update vom 19.03.2020: Örtliche Versorgung

Update vom 19.03.2020
 
Auch das Thema Sicherheit und Versorgung ist von der Corona-Situation betroffen.
 
Zum Thema Trinkwasser hat die Ammertal-Schönbuchgruppe folgende (70,4 KB) Pressemitteilung veröffentlicht, die unsere Versorgungssicherheit mit Trinkwasser sowie die Unwahrscheinlichkeit einer Corona-Übertragung über das Trinkwasser unterstreicht.
 
Die Feuerwehr Waldenbuch hat gestern Abend ebenfalls entschieden, sämtliche Ausbildungs- und Übungsdienste bis auf weiteres einzustellen, um die Leistungs- und Einsatzfähigkeit für tatsächliche Einsätze sicherzustellen. Weitere Infos auf https://www.feuerwehr-waldenbuch.de/.
 
Auch die Reserven der Blutbanken sind mittlerweile knapp. Sollten Sie Blut spenden können, zögern Sie nicht, auch abgesehen von den Spendeterminen durch den DRK Ortsverein, Blut zu spenden. Dies ist immer möglich im Katharinenhospital Stuttgart oder am Universitätsklinikum Tübingen. Der DRK Ortsverein gibt Ihnen gerne nähere Auskünfte: www.drk-waldenbuch.de.
 
Die städtische Kläranlage und der Zweckverband Dettenhausen-Waldenbuch HTN arbeiten mittlerweile im Schichtbetrieb, um wichtigen Versorgungsaufgaben jederzeit bewältigen zu können.
 
Die Wertstoffhöfe des Landkreises bitten dringend darum, Besuche auf ein Minimum zu reduzieren, um den Weiterbetrieb zu sichern. Um ausreichenden Schutz für Mitarbeiter und Kunden zu gewährleisten, werden die Wertstoffhöfe teilweise kurz geschlossen.
 
Die örtlichen Gaststätten versorgen Sie weiterhin mit Mittagessen. Nachdem die Corona-Verordnung die Öffnungszeiten und die Abläufe in den Gaststätten stark eingeschränkt hat, werden alternative Angebote gestartet. Das Gasthaus Traube/Metzgerei Glasbrenner hat ihren Lieferservice für Tagesessen ebenso wie für bestellte Waren ausgedehnt. Auch das Landgasthof Rössle bietet ab sofort einen Lieferservice für Tagesessen an.
 
Zum Schluss nochmals der dringende Appell: Bleiben Sie zu Hause! Meiden Sie soziale Kontakte und vermeiden Sie große Menschenansammlungen. Verabreden Sie sich nicht auf Spiel- oder Grillplätzen. Ein „einsamer“ Spaziergang hingegen schaden niemandem.

Update vom 18.03.2020: Informationen von Herrn Bürgermeister Michael Lutz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in unserer Stadt breitet sich das neuartige Corona-Virus weiter aus. Aktuell sind 2 Personen in Waldenbuch erkrankt und im Kreis Böblingen mehr als 66 Personen, bundesweit über 10.500 Menschen bereits betroffen. Zum Schutz aller Bürgerinnen und Bürger wurden einschneidende Regelungen vom Land und der Stadt getroffen. Dank Ihrer Eigenorganisation und Bereitschaft Verantwortung und Fürsorge zu übernehmen, ist es gelungen die Kinder und Schüler bestmöglich zuhause zu betreuen und damit zu schützen. Mein Dank gilt Herrn Rektor Jan Stark und seinem Team, die Sie bereits "digital" zuhause begleiten. Dies werden wir auch im Bereich der Kindergartenkinder für Sie zuhause baldmöglichst anbieten.
Jetzt müssen wir konsequent die Hygienemaßnahmen umsetzen, Treffen von Menschen ausschließen und uns auf folgende Maßnahmen einrichten:
Berufstätige nehmen für Sie und Ihre Familie ihre verantwortungsvollen Tätigkeiten und -arbeiten. Hierfür vielen Dank! Hilfe in der Nachbarschaft für Personen in Quarantäne und Senioren, die alleine sind und unsere Unterstützung in den kommenden Stunden und Tagen benötigen. Denken wir auch an Mitmenschen mit Vorerkrankungen! Solidarität heißt auch Einkaufen mit Maß und Rücksicht. Lassen Sie auch anderen Mitbürgern die Möglichkeit sich zu versorgen. Beachten Sie bitte die Anweisungen und Vorgaben der
wichtigen Dienstleistungsbereiche zur Versorgung unseres Alltags.

1. Berufstätige nehmen für Sie und Ihre Familie ihre verantwortungsvollen Tätigkeiten und -arbeiten wahr. Hierfür vielen Dank!

2. Hilfe in der Nachbarschaft für Personen in Quarantäne und Senioren, die alleine sind und unsere Unterstützung in den kommenden Stunden und Tagen benötigen. Denken wir auch an Mitmenschen mit Vorerkrankungen!

3. Solidarität heißt auch Einkaufen mit Maß und Rücksicht. Lassen Sie auch anderen Mitbürgern die Möglichkeit sich zu versorgen. Beachten Sie bitte die Anweisungen und Vorgaben der
wichtigen Dienstleistungsbereiche zur Versorgung unseres Alltags.

4. Struktur im Alltag:
Geben Sie sich und Ihrer Familie eine eigene "Tagesordnung". Gemeinsam entdecken Sie vieles miteinander NEU. Informieren Sie sich über die Medien, nutzen Sie die Medien zielgerichtet, greifen Sie zum Telefon. Entlasten Sie aber auch unsere Infrastruktur! Schalten Sie bitte auch bewusst ab und führen Sie im Kreis Ihrer Familie Gespräche, machen Sie Spiele und ersetzen Sie für Ihre Kinder dadurch das vielfältige Angebot in unserer Stadt, welches leider nicht mehr für die Freizeitgestaltung - auch durch die tolle Vereinsarbeit – aktuell zur Verfügung steht. Wir sehen schon jetzt, was uns allen bereits in unserm Alltag leider fehlt. Vielleicht fassen Sie auch schon Pläne und Ideen, was Sie z.B. im Ehrenamt wenn es wieder los geht, Neues ausprobieren. Ich bin sicher, diese "Auszeit" können wir auch für viele neue Möglichkeiten nutzen!

5. Miteinander statt Gegeneinander:
Lassen Sie uns gemeinsam den Frieden in unserer Stadt wahren und leisten Sie bitte auch
Anweisungen von Polizei, Rettungskräften und für Sie Dienstleistende ohne Diskussionen Folge. Könnten Sie ggf. auch Blutspenden? Nehmen Sie bitte mit dem Blutspendedienst Kontakt auf.

6. Förderung des eigenen Immunsystems:
Ernähren Sie sich bewusst und tanken Sie frische Luft, ein Spaziergang allein oder zu zweit tut gut.

Wir müssen – jeder für sich in Konsequenz – die mögliche Weiterverbreitung verhindern, es ist oberstes Gebot, Fälle frühzeitig zu erkennen, sie zu isolieren.
Das Robert-Koch-Institut schätzt das Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland mittlerweile als HOCH ein. Die Anzahl der Fälle wird in den nächsten Tagen weiter steigen und den Erfolg der getroffenen Maßnahmen gilt es in den kommenden Wochen zu beurteilen.

Personen, die bereits Kontakt mit infizierten Personen hatten und grippeartige Symptome entwickeln, sollen umgehend telefonischen Kontakt mit Ihrem Hausarzt aufnehmen. Die Waldenbucher Hausärzte sind auf diese Situation bestmöglich vorbereitet. Die Kinderarztpraxis Dr. Scholz leitet Verdachtsfälle ohne Behandlung in der Praxis direkt an das Gesundheitsamt weiter.

Im Verdachtsfall muss unverzüglich mit dem Hausarzt und dem Gesundheitsamt Kontakt aufgenommen werden.

Kontakt zum Gesundheitsamt:
Landratsamt Böblingen
Gesundheitsamt
Parkstraße 4
71034 Böblingen
Tel. 07031 663-3500

Die Hotline des Landesgesundheitsamts erreichen Sie unter: 0711 904-39555.
Außerhalb der Sprechzeiten von Hausärzten und dem Gesundheitsamt sind die Notfallpraxen der richtige Ansprechpartner: erreichbar unter der bundesweiten Rufnummer 116 117.

Haben Sie bitte auch Verständnis, dass es bei den angegebenen Telefonverbindungen zu langen Wartezeiten kommen wird.

Weitergehende aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html und dem Robert Koch Institut https://www.rki.de.

Wie geht es mit der Pandemie weiter?
Damit wir vor Ort die Versorgung der Bürgerschaft bestmöglich sicherstellen können, arbeiten wir im Krisenstab an Personalpools und redundanten Strukturen insbesondere in unserer kritischen Infrastrukturbereichen (Abwasser, Strom-, Wärme- und Wasserversorgung). Die Hilfskräfte wie Feuerwehr und DRK bereiten sich ebenfalls mit Plänen für mögliche Hilfestellungen bestmöglich vor.
Über die Homepage und die neuen Medien informieren wir Sie so zeitnah und aktuell wie möglich.

In eigener Person darf ich Ihnen versichern, dass es meiner Frau Regina und mir gesundheitlich gut geht und wir von zuhause aus daran arbeiten und alles tun, um die Verwaltung zu unterstützen. Mein Vater ist am Sonntag positiv getestet worden (Test am Sonntag und Ergebnismitteilung am Dienstag) und befindet sich im Krankenhaus. Da wir Kontaktpersonen sind, mussten wir gestern Abend im Interesse und zum Eigenschutz unserer Mitarbeiter/Innen in Quarantäne gehen. Sicherlich werden noch weitere Haushalte diese Situation erleben und deshalb ist es wichtig, dass wir klar in der Kommunikation, ehrlich und mit Achtung vor unserem Nächsten gemeinsam Verantwortung übernehmen. Sollten Sie Ihrerseits Hilfe benötigen, lassen es Sie uns wissen, wir sind über E-Mail (corona@waldenbuch.de) oder Telefon 07157 1293-0 auch künftig am Wochenende für Sie erreichbar.

Schalten Sie bitte heute Abend die aufgezeichnete Ansprache im ZDF nach der "heute"-Sendung gegen 19:20 Uhr oder in der ARD nach der "Tagesschau" gegen 20:15 Uhr ein. Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte laut Medienberichten keine noch drastischeren Schritte wie eine allgemeine Ausgangssperre verkünden. Ein Sprecher sagte: "Es geht um das, was in Deutschland jetzt zu tun ist, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und wie jeder sich daran beteiligen soll."
Dabei soll und muss jede Bürgerin und jeder Bürger als Vorbild mithelfen. Dann sind wir miteinander gegen das unsichtbare Virus am besten gewappnet. Damit retten Sie ggf. auch Leben von Mitmenschen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis für unser Tun.

Mein Dank gilt zum Schluss allen, die schon seit Tagen mit einem außergewöhnlichen Einsatz in ihrem Tätigkeitsbereich „Berge“ versetzen, um die aktuelle Situation bestmöglich zu bewältigen.

Ihr


Michael Lutz
Bürgermeister

Update vom 18.03.2020: Verschärfung der Corona-Verordnung

Die Landesregierung hat in der Nacht die Corona-Verordnung (48,3 KB), welche am 16. März 2020 beschlossen wurde, nochmals erheblich verschärft. Neben dem grundsätzlichen Verbot von Vereinstreffen, sind auch strengere Regelungen für Gaststätten erlassen worden. Die Schließung der Gaststätten ab 18:00 Uhr wurde vorerst auf den 19. April 2020 beschränkt. Einzelhandelsgeschäfte, die für den täglichen Bedarf nicht zwingend erforderlich sind, werden geschlossen. Für Geschäfte, die offen bleiben, wurden strengere Sicherheitsmaßnahmen erlassen. Ebenfalls ist mit sofortiger Wirkung die Benutzung von Spielplätzen untersagt. Diese werden aktuell durch den Zweckverband HTN gesperrt.

Auch vor der Stadtverwaltung macht die Verbreitung des Corona-Virus nicht Halt. Durch einen unwissenden Kontakt mit einer coronainfizierten Person am vergangenen Sonntag, 15.03.2020 zählen auch Bürgermeister Michael Lutz und seine Frau Regina seit heute zum Kreis von Kontaktpersonen ersten Grades. Beide weisen aktuell keine Symptome einer Erkrankung auf und es geht ihnen sehr gut. Sie befinden sich seit heute in 14-tägiger Quarantäne und warten auf einen Test beim Gesundheitsamt.

Update vom 17.03.2020: Erste Corona-Fälle in Waldenbuch

Am gestrigen Abend wurde die Stadtverwaltung vom Gesundheitsamt darüber informiert, dass es in Waldenbuch die ersten zwei offiziell registrierten Corona-Fälle gibt. Beide Personen wurden per Anordnung in häusliche Quarantäne geschickt und werden vom Gesundheitsamt engmaschig überwacht. Diese Entwicklung zeigt jedoch auch, dass die Vorsichtsmaßnahmen in Waldenbuch verschärft werden müssen.
Die Stadtverwaltung weist in diesem Zusammenhang nochmals eindringlich darauf hin, die Hygieneregeln zu beachten, Abstand zu halten und soziale Kontakte weitgehend zu vermeiden. In diesem Zusammenhang wird auch die maximale Besucherzahl auf dem Aktivspielplatz in der Glashütte ab morgen reguliert.

Für den Bereich Kindergarten/ Musikschule/ Ganztag/ TAKI: Aufgrund der Schließung der Einrichtung fallen für diesen Zeitraum (vorbehaltlich eines entsprechenden Beschlusses durch den Gemeinderat) für diesen Monat keine Gebühren an. Die Stadtkasse wird die nächste Abbuchung Anfang April entsprechend aussetzen. Das Mittagessen wurde von der Stadtverwaltung ebenfalls storniert, auch hier fallen keine weiteren Kosten an. Für die schnelle und unkomplizierte Umorganisation der Betreuung gilt allen Eltern an dieser Stelle der herzliche Dank!

Für den Bereich Gaststätten/ Restaurants: Die Corona-Verordnung der Landesregierung schließt mit sofortiger Wirkung alle Gaststätten. Für Speisewirtschaften gibt es aktuell noch Ausnahmen, den Betrieb unter Auflagen aufrecht zu erhalten. Stand heute bleiben in Waldenbuch folgende Gaststätten geöffnet: Gasthof Traube, Landgasthof Rössle, Krone und Ritterstüble.

Auch der Bürgerbus stellt zum heutigen Tag seinen Betrieb ein.

Ehrenamtliche Helfer: Die Stadtverwaltung möchte ab sofort, Hilfebedarf von Personen, die zu einer Risikogruppe gehören, in ihrer Mobilität eingeschränkt sind oder sich in häuslicher Isolation befinden, koordinieren und mit Helfenden zusammen bringen. Die Koordination läuft über die Stadtverwaltung und den Sonnenhof. Weitere Infos finden Sie ebenfalls auf der Homepage.

Update vom 16.03.2020: Corona-Verordnung

Die Landesregierung hat in seiner heutigen Sitzung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 (Corona-Verordnung) beschlossen. Die Verordnung tritt am Dienstag, 17.03.2020 in Kraft. Für die Stadt Waldenbuch ergeben sich dadurch folgende Schließungen:

  • Einstellung des Hallenbadbetriebs
  • Schließung der Stadtbücherei mit Zweigstelle
  • Einstellung des gesamten Trainingsbetriebs durch Schließung aller Sporthallen und Fitnessstudios

Entsprechend der Verordnung müssen Gaststätten ebenfalls geschlossen werden. Ausnahmeregelungen gibt es für Speisewirtschaften, welche entsprechende Auflagen einhalten. Die Stadtverwaltung wird die Gewerbetreibenden informieren.

Weiterhin werden Versammlungen und sonstige Veranstaltungen mit über 100 Personen untersagt.

Die Verordnung kann auf der Homepage des Staatsministeriums abgerufen werden: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/landesregierung-beschliesst-massnahmen-gegen-die-ausbreitung-des-coronavirus/

Die verstärkten Regelungen dienen weiterhin dazu, die Verbreitung der Corona-Pandemie zu verlangsamen. Dieser Schutzansatz muss von jedem Einzelnen auch beim Besuch von öffentlichen Spielplätzen beachtet werden. Die Stadtverwaltung wird hier künftig auch auf dem bewegungsaktiven Spielplatz in der Glashütte achten. Entsprechende Hinweisschilder werden angebracht.

Update vom 13.03.2020: Schließung der Schulen und Kindertagesstätten

Wegen der Coronavirus-Pandemie schließt Baden-Württemberg von Dienstag, 17. März 2020 an alle Schulen und Kindertagesstätten bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien am Sonntag, 19. April 2020. Das teilte Ministerpräsident Winfried Kretschmann heute, 13. März 2020, um 14:00 Uhr in Stuttgart mit.

Was bedeutet das für die Eltern, Kinder und Jugendlichen in Waldenbuch?

Um die Infektionsrate zu minimieren bzw. zu reduzieren, rät die Landesregierung allen Bürgerinnen und Bürgern den eigenen „Sozial-Kontakt“ einzuschränken und um 50% zu senken. Durch die Umsetzung ab Dienstag möchte man Zeit gewinnen, um den Alltag vor Ort zu organisieren. Damit unser Gemeinwesen vor Ort weiterhin im Bereich Gesundheit, Polizei, Feuerwehr, Rettungs- und Hilfskräfte, Daseinsvorsorge, Alten- und Krankenpflege sowie wichtige Infrastruktur (Lebensmittelbranche, ÖPNV, Strom-, Gas- oder Wasserversorgung) sowie Mitarbeiter im öffentlichen Dienst ab Dienstag weiterhin für die Bürgerschaft funktionieren, benötigen wir das Verständnis und die Unterstützung sowie die Solidarität der Bürgerschaft.

Sie können uns wie folgt dabei ab sofort helfen:

1. Betreuung in Eigenregie und gegenseitiger Absprache unter den Eltern von Kindern.

2. Unterstützung von berufstätigen Eltern, die als Alleinerziehende oder als Elternpaar in den o.g. Berufsfeldern in Waldenbuch oder außerhalb auch in den kommenden Wochen arbeiten.
Diese Unterstützung werden wir versuchen bestmöglich ab Dienstag in zentralen Einrichtungen (Oskar-Schwenk-Schule oder Kindertagesstätte) zu organisieren.
Landesweit gilt es für 1,5 Mio. Schüler und 400.000 Kinder und Jugendliche eine individuell passende Lösung vor Ort zu finden. Wichtig ist, dass z.B. Großeltern besser nicht als Betreuer aufgrund „ihres Alters und ihrer Virusrisiken“ diese wichtige Aufgabe übernehmen, sondern sich bekannte Elternpaare gegenseitig - ggf. in Abstimmung mit dem Elternbeirat - bereits über dieses Wochenende organisieren und am Montag diese Information im Kindergarten oder der Schule weitergeben. Insgesamt haben wir im Bereich aller Kindertagesstätten rund 350 Kinder, die wir betreuen. Die OSS zählt im Ganztag in den Klassenstufen 1 bis 7 rund 200 Schüler/Innen. 

Bildung von Betreuungsangeboten und Mitwirkung bei Interesse und Wohlbefinden.
Auf die heutigen Informationen der Oskar-Schwenk-Schule, Herrn Rektor Stark, wird verwiesen.
Ganztagsangebote in der Schule und im Kindergartenalter werden am Montag für notwendige "Notgruppen" nach gleichen Grundsätzen organisiert, um diese bei Bedarf auch den Eltern zu ermöglichen, die weiterhin Beruf und Familie nicht in Eigenregie übernehmen können. Ein entsprechender Nachweis mit Dienstplänen erleichtert die notwendige Einzelfallentscheidung.
Sofern Sie Betreuungsbedarf aufgrund Ihrer Berufstätigkeit haben, lassen Sie uns dies umgehend wissen. Senden Sie uns bitte Ihre Mail an ralph.hintersehr@waldenbuch.de oder katharina.jacob@waldenbuch.de mit Ihrer Mobilfunknummer. Sollten Sie ein Hilfsangebot Ihrerseits haben, schicken Sie uns ebenfalls auch eine kurze Nachricht.

3. Absage bzw. keine Teilnahme an Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in einem geschlossenen Raum.
Mit dieser Empfehlung können Sie auch Ihren Anteil dazu beitragen, die Virus-Eindämmung (Containment) bestmöglich sicherstellen.

4. Hygienehinweise vom Robert-Koch-Institut beachten und befolgen.


Öffentliche Einrichtungen

Die Musikschule wird entsprechend der Empfehlung des Landesverbands der Musikschulen Baden-Württemberg und in Abstimmung mit Frau Susanne Götz als Leiterin ab Dienstag, 17.03.2020 geschlossen. Das Hallenbad, die Stadtbücherei mit Filiale im Städtle sowie die Sporthallen bleiben mit Einschränkung der zeitgleichen Besucheranzahl bis auf weiteres geöffnet. Bitte befolgen Sie die Anweisungen des Personals vor Ort. Die beiden Waldenbucher Museen (Museum der Alltagskultur, Schloss Waldenbuch sowie das Museum Ritter) sind ebenfalls ab sofort geschlossen.

Für das Haus an der Aich gilt ein Besuchsverbot. Für die Evangelische Heimstiftung hat der Schutz von Kunden und Mitarbeitenden höchste Priorität. Um das Risiko einer Infektion in dieser Einrichtung zu minimieren, brauchen wir ebenfalls Ihre Unterstützung. Besuche sind nur erlaubt: für die eine engste Bezugsperson des Bewohners, zwischen 10-16 Uhr und im Bewohnerzimmer. Im Sonnenhof wird diese Regelung ebenfalls empfohlen.
 
Gutes Wochenende und einen guten Start in die kommende Woche
Lassen Sie uns bitte alle miteinander Verantwortung für jüngere, ältere sowie hilfsbedürftige Mitbürger übernehmen. Kümmern wir uns auch um andere und lassen Sie uns dabei auch auf bislang "selbstverständliche Dinge unseres Alltags" bewusst verzichten.
 
Erreichbarkeit Rathaus-Mitarbeiter
Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie über unsere Homepage. Wir bitten um Verständnis, dass auch die beiden Rathäuser ab Dienstag, 17.03.2020 nur noch nach vorheriger Terminabsprache für die Bürgerschaft erreichbar sein werden. Die Zentrale ist unter 07157 1293-0 ab 7:30 Uhr am Montag wieder besetzt.
 
Mein Dank gilt zum Schluss allen, die mit Ihrem Können und Wissen ihren Beitrag dazu leisten, um diese für uns alle unbekannte Situation und Zeit bestmöglich gemeinsam zielgerichtet anzugehen.
 
Nutzen Sie ggf. die Zeit auch für einen Spaziergang im Freien. Die Frühlings- und Osterzeit lädt uns alle dazu auch ein.
 
Mit freundlichem Gruß
 
Michael Lutz
Bürgermeister

Update vom 13.03.2020: Mögliche Schließung von Schulen und Kindergärten

Das Kultusministerium BW hat angekündigt, ab 12:00 Uhr über eine mögliche Schließung von Schulen und Kindergärten zu informieren.
Die Stadtverwaltung wird an dieser Stelle zeitnah über das Ergebnis sowie die weitere Vorgehensweise für Waldenbuch informieren.

Update vom 12.03.2020: Geänderte Erreichbarkeit des Gesundheitsamts

Das Landratsamt Böblingen hat mitgeteilt, dass sich die Erreichbarkeit der Hotline des Gesundheitsamts geändert hat. Die Hotline (Tel. 07031 663-3500) ist künftig von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr und am Wochenende von 8:00 bis 12:00 Uhr besetzt.
Auch die geplante Brennholzversteigerung der Gemeinden Weil im Schönbuch, Holzgerlingen, Steinenbronn, Waldenbuch und Schönaich, die für den Samstag, 14.03.2020 in der Rundsporthalle in Weil im Schönbuch geplant war, wurde leider zwischenzeitlich abgesagt.

Update vom 11.03.2020: Ganz Italien ist Risikogebiet

Das Robert-Koch-Institut hat mittlerweile ganz Italien zum Risikogebiet erklärt, sowie am heutigen Morgen auch Teile Frankreichs https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html.
Die Hinweise des Kultusministeriums, wonach Kinder, welche in den vergangenen 14 Tagen aus Risikogebieten eingereist sind, unabhängig vom Auftreten von Symptomen nicht am Schul- bzw. Kindergartenbetrieb teilnehmen sollen, gelten auch für die neu hinzugekommenen Risikogebiete.
Die Handlungsanleitung des Landesgesundheitsamts für Reiserückkehrer finden Sie hier (13,6 KB).

Update vom 10.03.2020: Absage Frühlingserwachen

Schweren Herzens und in enger Abstimmung mit dem Landesmuseum muss nun auch das Frühlingserwachen am 5. April 2020 abgesagt werden. Auch der Ostermarkt im Museum der Alltagskultur wurde abgesagt.
Für den Nachhaltigkeitsmarkt, der ebenfalls im Rahmen des Frühlingserwachens geplant war, wird aktuell ein Ersatztermin gesucht.
Die Stadtverwaltung hat gestern die interessierten Eltern über die aktuellen Handlungsempfehlungen im Rahmen der Sitzung des Kindergartenbeirats informiert. Die Mitglieder des Verwaltungsausschusses werden heute Abend ebenfalls über die weitere Vorgehensweise informiert.

Update vom 09.03.2020: Wichtige Hinweise und Handlungsempfehlungen

Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat am Wochenende die Empfehlung ausgesprochen, größere Veranstaltungen in den nächsten Wochen abzusagen, um eine Verbreitung des Virus weiter wirkungsvoll zu verhindern.
Das Robert-Koch-Institut beantwortet auf seiner Homepage die häufig gestellten Fragen und klärt tagesaktuell über Fallzahlen und Risikogebiete auf.
Die Stadtverwaltung hat neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der öffentlichen Einrichtungen auch alle Vereine sowie die Unternehmerrunde über den aktuellen Sachstand informiert.

Hier finden Sie weitere aktuelle Hinweise:

Update vom 06.03.2020: Südtirol als Risikogebiet eingestuft

Das Robert-Koch-Institut hat Südtirol am Abend des 05.03.2020 als Risikogebiet eingestuft. Das Kultusministerium BW hat angeordnet, dass Kinder, die in den letzten 14 Tagen aus Risikogebieten nach Deutschland einreisten, unabhängig davon, ob sie Grippesymptome aufweisen, nicht zur Schule bzw. in den Kindergarten gehen sollen. Die Schülerinnen und Schüler der Oskar-Schwenk-Schule, sowie alle Kinder der Waldenbucher Kindergärten, welche dieese Kriterien erfüllen, wurden daher heute von den zuständigen Mitarbeitern nach Hause geschickt. Die häusliche Isolation gilt bis 14 Tage nach der Rückkehr.

Update vom 04.03.2020: Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmern abgesagt

Aufgrund einer aktuellen Empfehlung des Landratsamts Böblingen über den Umgang mit dem Corona-Virus werden für den Monat März 2020 alle städtischen Veranstaltungen mit einer zu erwartenden Teilnehmerzahl von 50 Personen vorsorglich abgesagt. Konkret betrifft dies städtische Veranstaltungen, sowie Veranstaltungen von Vereinen und Organisationen, die in öffentlichen Gebäuden stattfinden.

  • Kino vor Ort am 05.03.2020
  • Sportlerehrung am 20.03.2020 (NEUER TERMIN: geplant am 15.05.2020 im Forum der Oskar-Schwenk-Schule)
  • Informationsveranstaltung Sanierung Weilerbergstraße am 25.03.2020
  • Informationsveranstaltung Netze BW Gasversorgung Glashütte am 26.03.2020
  • Flurputzete am 28.03.2020

Die Liste wird nach Rücksprache mit den Vereinen aktualisiert.

Informationen vom 28.02.2020 und Kontakt zum Gesundheitsamt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das neuartige Corona-Virus breitet sich weiter aus. Mittlerweile ist auch der erste Fall im Kreis Böblingen bekannt. Um eine Weiterverbreitung zu verhindern, ist es wichtig, Fälle frühzeitig zu erkennen, sie zu isolieren und Hygienemaßnahmen konsequent einzuhalten.

Das Robert-Koch-Institut schätzt das Risiko für die Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland aktuell noch als gering bis mäßig ein. Es ist dennoch davon auszugehen, dass die Anzahl der Fälle in den nächsten Tagen steigen wird.

Zum heutigen Stand (28.02.2020) sieht das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport noch keinen Anlass dazu, den Schul- oder Kindergartenbetrieb einzuschränken. Die Stadt Waldenbuch wird als Träger der öffentlichen Einrichtungen frühzeitig auf eine veränderte Sachlage reagieren. Die Kindergärten, Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen wurden über die korrekte Vorgehensweise informiert.

Personen, die sich in den letzten Tagen in Risikogebieten aufgehalten haben oder bereits Kontakt mit infizierten Personen hatten und grippeartige Symptome entwickeln sollen umgehend telefonischen Kontakt mit Ihrem Hausarzt aufnehmen. Die Waldenbucher Hausärzte sind auf diese Situation vorbereitet. Die Kinderarztpraxis Dr. Scholz leitet Verdachtsfälle ohne Behandlung in der Praxis direkt an das Gesundheitsamt weiter.

Im Verdachtsfall muss unverzüglich mit dem Hausarzt und dem Gesundheitsamt Kontakt aufgenommen werden.

Kontakt zum Gesundheitsamt:
Landratsamt Böblingen
Gesundheitsamt
Parkstraße 4
71034 Böblingen
Tel. 07031 663-3500

Die Hotline des Landesgesundheitsamts erreichen Sie unter: 0711 904-39555.

Außerhalb der Sprechzeiten von Hausärzten und dem Gesundheitsamt sind die Notfallpraxen der richtige Ansprechpartner: erreichbar unter der bundesweiten Rufnummer 116 117.

Das Landratsamt Böblingen hat eine Empfehlung für richtiges Händewaschen veröffentlicht, die unbedingt zu beachten ist: https://www.lrabb.de/site/LRA-BB-2018/get/params_E-53659838/3285135/Richtiges%20H%C3%A4ndewaschen.pdf

Weitergehende aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html und dem Robert Koch Institut https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html.

Angst ist kein guter Ratgeber. Gleichwohl kann ein aufmerksamer und angemessener Umgang seinen Beitrag zur Eindämmung bzw. langsameren Ausbreitung des Virus leisten.

Ihr
Michael Lutz
Bürgermeister

Ansprechpartnerin

Frau Katharina Jacob

Ordnungsamtsleiterin

Bild des persönlichen Kontakts "Frau Jacob"
Marktplatz 1
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-20
Fax 07157 1293-74
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 6

Schließung des Alten und Neuen Rathauses ab Dienstag, 17. März 2020

Bitte klären Sie Ihr Anliegen telefonisch oder per E-Mail mit dem zuständigen Mitarbeiter.
In dringenden Fällen kann eine persönliche Vorsprache nach vorheriger Terminvereinbarung ermöglicht werden. Bitte melden Sie sich hierzu unter der Telefonnummer 07157 1293-0.