Corona-Virus > Reiserückkehrer

Reiserückkehrer

Gemäß der Corona-Einreiseverordnung des Bundes vom 13. Januar 2021  (https://www.bundesgesundheitsministerium.de/fileadmin/Dateien/3_Downloads/C/Coronavirus/Verordnungen/Corona-Einreiseverordnung_BAnz.pdf) gilt eine Test- und Nachweispflicht. Weiterhin gelten entsprechend der Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne vom 17 Januar 2021 in der jeweils gültigen Fassung (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/corona-verordnung-einreise-quarantaene-und-testung/) strenge Quarantäneregeln.

Ich war in einem „normalen“ Risikogebiet: Was gilt hinsichtlich Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht?

Bei Einreise aus einem Risikogebiet (das nicht Hochinzidenz- oder Virusvarianten-Gebiet ist) gilt:

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung. Nur wenige Ausnahmen (zum Beispiel Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen).
  • Pflicht, bis spätestens 48 Stunden nach der Einreise im Besitz eines Negativtests zu sein. Daher kann der Test auch kurz nach Einreise nachgeholt werden. Ausgenommen von der Testpflicht sind nur bestimmte Personengruppen, zum Beispiel:

    • Durchreisende
    • Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen
    • Grenzpendler und Grenzgänger
    • Personen, die beruflich bedingt grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter transportieren
    • Personen, die für weniger als 72 Stunden zum Besuch eines Verwandten ersten Grades oder des Partners einreisen

Grundsätzlich Quarantänepflicht (10 Tage). Allerdings mit den bislang schon geltenden Ausnahmetatbeständen, die insbesondere für die oben genannten Gruppen gelten.

Die Quarantäne kann durch Testung nach dem fünften Tag frühzeitig beendet werden.

Ich war in einem „Hochinzidenzgebiet“: Was gilt hinsichtlich Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht?

Bei Einreise aus Hochinzidenzgebiet gilt:

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung. Nur wenige Ausnahmen (zum Beispiel Personen, die im Rahmen der 24-Stunden-Regelung aus Grenzregionen einreisen).
  • Negativtest ist bei Einreise mitzuführen. Ausnahmen von der Testpflicht nur in wenigen Fällen.
  • Grundsätzlich Quarantänepflicht. Es gelten dieselben Ausnahmentatbestände wie für Risikogebiete.

Neu ist: Einreisende aus Hochinzidenzgebieten können die Quarantänedauer nicht mehr verkürzen. Quarantänepflichtige Einreisende aus Hochinzidenzgebieten müssen sich ausnahmslos für 10 Tage absondern. 

Ich war in einem „Virusvarianten-Gebiet“: Was gilt hinsichtlich Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht?

Bei Einreise aus Virusvarianten-Gebiet gilt:

  • Pflicht zur elektronischen Einreiseanmeldung ohne Ausnahme.
  • Negativtest ist bei Einreise mitzuführen. Keine Ausnahmen von der Testpflicht.
  • Quarantänepflicht. Nur sehr wenige Ausnahmen (zum Beispiel für Grenzpendler und Grenzgänger). Keine Verkürzung der Quarantänedauer möglich.

Fragen und Antworten zur Einreise beantwortet das Staatsministerium hier.

Ansprechpartnerin

Frau Katharina Jacob

Ordnungsamtsleiterin

Bild des persönlichen Kontakts "Frau Jacob"
Marktplatz 1
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-20
Fax 07157 1293-74
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 6

Die Rathäuser sind ab dem 8. März in allen Angelegenheiten wieder für Sie da!

Mo. 07:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 08:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 08:00 -12:00 Uhr

Samstag & Sonntag geschlossen