Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr: Doppelhaushälfte komplett ausgebrannt

Rund 120 Rettungskräfte von neun Feuerwehren aus dem Landkreis Böblingen sowie Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes und des Polizeireviers Böblingen im Einsatz

Foto: Symbolbild der Freiwilligen Feuerwehr Waldenbuch

Am Sonntagabend (06.11.2022) gegen 21:30 Uhr gingen bei der Integrierten Leitstelle des Landkreises Böblingen mehrere Notrufe über ein brennendes Gebäude im Zeisigweg ein. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte festgestellt werden, dass es in einer Doppelhaushälfte bereits auf mehreren Etagen brannte. Die Bewohner des betreffenden Gebäudes, der angebauten Doppelhaushälfte und der angrenzenden Gebäude hatten diese bereits verlassen oder wurden noch aus ihren Häusern gebeten.

Die Feuerwehr Waldenbuch war mit circa 45 Einsatzkräften vor Ort und wurde unterstützt von den Feuerwehren Steinenbronn, Schönaich, Weil im Schönbuch, Holzgerlingen, Leonberg, Sindelfingen, Böblingen und Dagersheim. Auch eine zweite Drehleiter aus Leinfelden-Echterdingen war zur Unterstützung vor Ort. Zusätzlich waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt sowie ehrenamtliche Helfer mehrerer DRK Ortsverbände im Einsatz. Das Feuer war gegen 23:00 Uhr unter Kontrolle, im Anschluss wurden vereinzelte Glutnester noch bekämpft und eine Brandsicherheitswache über die Nacht durchgeführt.
 
Dank des schnellen und professionell koordinierten Einsatzes unter der Leitung der beiden stellvertretenden Kommandanten Max Weinhardt und Markus Nagel konnte ein Übergreifen auf die dichte Nachbarbebauung weitgehend verhindert werden.
 
Nach bisherigem Stand wurde der 56-jährige Bewohner des betroffenen Hauses leicht verletzt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Dessen Frau und die Nachbarin erlitten einen Schock und wurden vor Ort durch Rettungskräfte betreut. Das Doppelhaus wurde durch den Brand unbewohnbar, Nachbarn erklärten sich bereit, die Bewohner bei sich aufzunehmen. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtsachschaden am Doppelhaus auf 700.000 Euro. Während der Einsatzmaßnahmen war die Zufahrtsstraße zum Brandobjekt aufgrund der hohen Anzahl der Einsatzfahrzeuge für mehrere Stunden gesperrt. Neben der Feuerwehr war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, einem Notarzt, mehreren Fahrzeugen der ehrenamtlichen Rettung und der organisatorische Leiter im Einsatz.
 
Bürgermeister Michael Lutz hat die Brandörtlichkeit noch in der Nacht aufgesucht und sich ein Bild über die Lage gemacht. Den betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern, die bereits von der Nachbarschaft fürsorglich aufgenommen wurden, wurde seitens der Stadtverwaltung Hilfe und Unterstützung zugesichert. Entsprechender Wohnraum zur Zwischenunterbringung konnte die Stadtverwaltung bereits anbieten. Den ehrenamtlichen Einsatzkräften sprach er seinen herzlichen Dank und Anerkennung für die gut durchgeführte Löschmaßnahme aus.

(Erstellt am 07. November 2022)

Ansprechpartner

Herr Ralph Hintersehr

Hauptamtsleiter

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Hintersehr"
Marktplatz 1
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-13
Fax 07157 1293-74
Gebäude Altes Rathaus
Raum 13

Öffnungszeiten

Mo. 07:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 08:00 -12:00 Uhr

Samstag & Sonntag geschlossen

Terminvereinbarung

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr
(überwiegend Servicebüro)
Mi. 08:00 – 12:00 Uhr
(alle Ämter)