Meldungen

Sprechstunde des Bürgermeisters (21. Januar 2020)

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die nächste Bürgermeistersprechstunde findet am

Donnerstag, 6. Februar 2020 von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhrim Alten Rathaus, Zimmer 17 (Anmeldung bitte im Zimmer 16)statt.

Gerne können Sie ohne Voranmeldung kommen. Sofern Sie jedoch Wartezeiten vermeiden wollen oder kurzfristig ein Gespräch mit mir wünschen, können Sie selbstverständlich auch einen Termin bei Frau Susanne Withoeft im Vorzimmer unter Tel. 1293-11 vereinbaren.

Natürlich können Sie mir Ihre Anregungen und Gedanken gerne auch unterwegs im persönlichen Gespräch mit auf den Weg geben.

Bei der tagtäglichen Arbeit helfen Sie uns als Bürger unserer Stadt auch, indem Sie die in den Stadtnachrichten regelmäßig veröffentlichte Mängelmeldung ausfüllen und uns zur Bearbeitung vorlegen. Das Formular ist auch im Internet unter www.waldenbuch.de/Rathaus.online/Formulare erhältlich.

Ihr

Michael Lutz
Bürgermeister

Bericht über die letzte öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses vom 14.01.2020 (15. Januar 2020)

Der Vorsitzende informierte darüber, dass im Verfahren zur förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets „Erweiterter Altstadtkern“ eine Historische Ortsanalyse beauftragt wurde und ein erster Entwurf vorliegt. Mit dieser Dokumentation soll der Bestand u.a. der Kulturdenkmäler und Gebäude im Sanierungsgebiet ermittelt werden, die als Zeugen der Bau- und Siedlungsgeschichte prägend für die heutige Ortsgestalt sind. Die betroffenen Grundstückseigentümer/innen im Sanierungsgebiet werden nun schriftlich hierüber informiert und um Mithilfe gebeten, falls Unterlagen zur Gebäudeherstellung oder historische Bildaufnahmen zur Verfügung gestellt werden können. Die Historische Ortsanalyse wird nach ihrer Fertigstellung öffentlich vorgestellt.   Weiter gab der Vorsitzende bekannt, dass im Landschaftsschutzgebiet „Waldenbuch-Steinenbronn“ verschiedene Verstöße gegen die Landschaftsschutzverordnung festgestellt wurden. Die Untere Naturschutzbehörde, Landratsamt Böblingen hat hierbei bereits mehrere Eigentümer von Außenbereichsgrundstücken im Gewann „Neue Länder“ und „Blähwiesen“ angehört und entsprechende Anordnungen zur Beseitigung von unerlaubten Bauten oder Ablagerungen erlassen. Insgesamt werden aktuell acht Flurstücke im genannten Bereich des Landschaftsschutzgebiets überprüft.   Der Vorsitzende gab bekannt, dass am 20.12.2019 eine Baumpflanzaktion im Gewerbegebiet Bonholz, welche in Kooperation mit der Stiphtung Christoph Sonntag unter den Aktionstitel „Frischluft statt Feinstaub“ stattgefunden hat. Ziel der Aktion ist es, ein Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität und für weniger Schadstoffe in der Luft zu sorgen. In diesem Zusammenhang verwies der Vorsitzende auf weitere Baumpflanzaktionen in Jahr 2019, die anlässlich des 30jährigen Vereinsjubiläums der NABU Steinenbronn/Waldenbuch und im Rahmen der Veranstaltung des Landkreises Böblingen „mein Baum fürs Ländle“ durchgeführt wurden.
mehr...

Fortschreibung des Flächennutzungsplans für den Gemeindeverwaltungsverband Waldenbuch/ Steinenbronn "Flächennutzungsplan 2030" (13. Dezember 2019)

Das Landratsamt Böblingen hat die von der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbands Waldenbuch/ Steinenbronn in öffentlicher Sitzung beschlossene Fortschreibung des Flächennutzungsplans für den Gemeindeverwaltungsverband Waldenbuch/ Steinenbronn "Flächennutzungsplan 2030" mit Erlass vom 21.11.2019 aufgrund von § 6 Abs. 1 BauGB i.V.m. § 1 Abs. 2 der Verordnung der Landesregierung und des Wirtschaftsministeriums zur Durchführung des Baugesetzbuches vom 02.03.1998 genehmigt. Für den räumlichen Geltungsbereich des Flächennutzungsplans ist der Lageplan in der Fassung vom 27.06.2019 maßgebend. mehr.....

Volksbegehren "Artenschutz - Rettet die Bienen" (18. September 2019)

Das Innenministerium hat das Volksbegehren „Artenschutz – Rettet die Bienen“ im August 2019 genehmigt. Bis 24. März 2020 muss das Volksbegehren von 10 % der Wahlberechtigten unterzeichnet werden, damit es Erfolg hat.
 Initiatoren: proBienen, Landesverbände von BUND, NABU, Demeter, Naturland, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, ÖPD, Slow Food Deutschland, Fridays for Future BW, bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall, Bodan, Naturata, Waschbär, GLS-Bank Ziele:- 50 % Bio-Landwirtschaft (25 % bis 2025 und 50 % bis 2035)- Verbot von gefährdenden Pestiziden in Naturschutzgebieten: In Naturschutzgebieten soll der Einsatz von Pestiziden verboten werden. Betroffen sollen nur Schutzgebiete sein, die entsprechend dem Schutzzweck des Gebiets dem Schutz der Artenvielfalt dienen.- Halbierung des Pestizideinsatzes. Die Landesregierung soll bis 2022 einen Plan vorlegen, wie der Anteil der mit Pestiziden belasteten Flächen im Land bis 2025 um die Hälfte reduziert werden kann.- Schutz der Streuobstwiesen: Im Naturschutzgesetz soll ein Verbot zum unberechtigten Abholzen von Streuobstbeständen aufgenommen werden. Die Umsetzung der Ziele soll durch eine Änderung des Naturschutzgesetzes und des Landwirtschafts- und Landeskulturgesetzes erfolgen. Zeitplan:Freie Sammlung von 24. September 2019 bis 23. März 2020: In dieser Zeit können die Initiatoren des Bürgerbegehrens Unterschriften sammeln. Dies erfolgt mittels Unterschriftenblätter, die bei den Gemeinden abgegeben und geprüft werden.Amtliche Sammlung vom 18. Oktober 2019 bis 17. Januar 2020: In dieser Zeit haben Befürworter die Möglichkeit, im Rathaus ihre Stimme für das Volksbegehren abzugeben.Eintragungsberechtigt sind diejenigen, die am Tag der Eintragung zum Wahl des Landtags Baden-Württemberg wahlberechtigt ist (mindestens 18 Jahre alt, deutsche Staatsangehörige, seit mindestens 3 Monate Hauptwohnsitz in Baden-Württemberg, nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen). Rückfragen können Sie gerne an das Ordnungsamt, Frau Jacob, Tel. 1293-20 (katharina.jacob@waldenbuch.de) richten oder sich auf der Homepage des Volksbegehrens informieren.Fotoautor: proBiene 

Aktuelle Information zur Umsetzung der Verkehrskonzeption 2018 (13. August 2019)

Kreisverkehrsanlage Stuttgarter Straße / Echterdinger Straße, Kronenkreuzung und Nürtingen Straße.
Die veranschaulichen Pläne sind zu den üblichen Dienststunden im neuen Rathaus / EG Marktplatz 5 einsehbar.

Wochenmärkte in Waldenbuch (01. Januar 2017)

Ob früh am Morgen, in der Mittagspause, oder vor einem Stadtbummel – bei uns in Waldenbuch haben Sie jeden Dienstag von 7:30 bis 12:30 Uhr auf dem Hallenbadparkplatz auf dem Kalkofen und jeden Freitag von 8 bis 13 Uhr vor dem Fachmarktzentrum im Stadtkern die Möglichkeit, über den Wochenmarkt zu schlendern. Geboten wird ein reichhaltiges Sortiment an Obst und Gemüse, Geflügel, frischen Nudeln, Eiern, Milchprodukten und Backwaren sowie regionalen und überregionalen Spezialitäten.

Schauen Sie doch mal wieder vorbei und genießen Sie einen netten Einkauf bei frischer Luft und Sonnenschein!  Für Ihren Einkauf können Sie auch das Waldenbucher Tütle verwenden! Hier finden Sie die beteiligten Institutionen.

Ansprechpartner

Herr Ralph Hintersehr

Hauptamtsleiter

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Hintersehr"
Marktplatz 1
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-13
Fax 07157 1293-74
Gebäude: Altes Rathaus
Raum: 13

Öffnungszeiten

Tag Kontaktzeit
Mo. 7:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Mi. 8:00 -12:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 8:00 -12:00 Uhr