Startseite > Unsere Stadt > Glasfaser

Infrastruktur mit Glasfaser-, Strom- und Gasversorgung in Waldenbuch

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

am 23. Juli 2022 endete die Nachfragebündelung zum Glasfaserausbau der Deutschen Glasfaser. Der große persönliche Einsatz des aktuellen Serviceteams sowie der Verwaltungsmitarbeitenden hat auch in der Verlängerungsphase leider nicht zum erwünschten Erfolg geführt. Mit 28 Prozent ist laut Deutsche Glasfaser keine Wirtschaftlichkeit gegeben und der eigenwirtschaftliche Ausbau mit open-access kann zeitnah, wie vom Gemeinderat vorgesehen, bei uns nicht erfolgen. Dieser aktuelle Zwischenstand ist sicherlich für alle gewonnenen Neukunden der Deutschen Glasfaser in unserer Stadt eine Enttäuschung. Für das entgegengebrachte Vertrauen und die Überzeugung, auf eine zukunftsorientierte Medienversorgung durch einen Vertragswechsel zu setzen, danke ich. Die Kooperationsvereinbarung zwischen der Deutschen Glasfaser und der Stadt Waldenbuch soll nunmehr einvernehmlich aufgehoben werden, denn eine dritte Vermarktungsphase halten beide Vertragspartner für nicht zielführend. Mit der einvernehmlichen Auflösung des Kooperationsvertrags zwischen der Stadt Waldenbuch und der Deutschen Glasfaser ist sichergestellt, dass Ihr abgeschlossener Vorvertrag hinfällig wird. Hierzu erhalten Sie von dem Unternehmen noch weitere Informationen.
Damit ist für die Zukunft wieder ein Zugang für alle Marktanbieter am interessantesten. Der nächste, priorisierte Schritt ist die Oskar-Schwenk-Schule mit Glasfaser zu versorgen. Deshalb leitet die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem „Zweckverband Breitbandausbau Landkreis Böblingen“ ein Ausschreibungsverfahren in die Wege, um diese wichtige Bildungseinrichtung für die Zukunft richtungsweisend zu stärken. Dieser Schritt war seither nicht möglich, da laut Fördervoraussetzung ein Marktversagen vorliegen muss. Erst jetzt kann auf eine Landesförderung und damit auf Steuergelder zurückgegriffen werden. Da der eigenwirtschaftliche Ausbau durch die Deutsche Glasfaser nicht weiterverfolgt wird, werden leider auch die weiteren städtischen Einrichtungen nicht wie geplant an das Netz angeschlossen.
Gerne möchte ich Sie noch darauf hinweisen, dass Ihnen die Deutsche Glasfaser bei Fragen unter der Telefonnummer 02861 8133410 oder unter www.deutsche-glasfaser.de weiterhin zur Verfügung steht. Der Servicepunkt wird zukünftig nicht mehr besetzt sein.
Frühzeitiges Energiesparprogramm benötigt Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis

Unser aller Vorsorge hilft den Kostendruck für private Haushalte, Kommunen und die Wirtschaft zu reduzieren. Mithilfe des Bundes sollen denkbare Folgen für die soziale Sicherheit und den inneren Frieden minimiert werden, um unsere Gesellschaft nicht zu spalten. Energieversorgung und die notwendige Planungssicherheit benötigen eine nachhaltige Unabhängigkeit. Für die kommende Heizperiode ist neben dem Wetter der Verbrauch, die Solidarität in der Europäischen Union gefragt, um die Importlage und die Speicherstände für Gas bestmöglich gemeinsam zu nutzen. Das Stromnetz sieht aktuell keine flächendeckenden Ausfälle z. B. durch Stromsubstitution vorher. Heizlüfter sind beispielsweise für die Haushalte keine Dauerlösung und werden auch bei steigenden Strompreisen den Geldbeutel stark belasten. Energiespartipps und Förderungen können Sie sich unter www.energiewechsel.de frühzeitig einholen oder unter www.netz-bw.de/gastacho den eigenen Gasverbrauch überwachen. Lassen Sie uns gemeinsam frühzeitig starten, um auch mithilfe von lokalen Fachbetrieben die Heizungssteuerung optimal zu regeln. 

Mit den besten Wünschen für gute und gesunde Ferien- und Sommertage verbleibe ich 
Ihr
Michael Lutz
Bürgermeister

Ansprechpartner

Herr Ralph Hintersehr

Hauptamtsleiter

Bild des persönlichen Kontakts "Herr Hintersehr"
Marktplatz 1
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-13
Fax 07157 1293-74
Gebäude Altes Rathaus
Raum 13

Öffnungszeiten

Mo. 07:30 -13:00 Uhr
Di. 13:00 -16:00 Uhr
Do. 15:30 -18:30 Uhr
Fr. 08:00 -12:00 Uhr

Samstag & Sonntag geschlossen

Terminvereinbarung

Mo. 15:00 – 18:00 Uhr
(überwiegend Servicebüro)
Mi. 08:00 – 12:00 Uhr
(alle Ämter)