Startseite > Bauen > Bauleitplanung > Bebauungspläne > Mühlhalde/MG-Quartier

Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften "1. Änderung Mühlhalde / Mehrgenerationenquartier"

Der Gemeinderat der Stadt Waldenbuch hat am 25.09.2018 in öffentlicher Sitzung beschlossen, den Bebauungsplan "1. Änderung Mühlhalde / Mehrgenerationenquartier" gemäß § 2 Abs. 1 BauGB als Bebauungsplan der Innenentwicklung nach § 13a BauGB zusammen mit örtlichen Bauvorschriften aufzustellen. Am 22.01.2019 hat der Gemeinderat der Stadt Waldenbuch in öffentlicher Sitzung den Entwurf für den Bebau-ungsplan und den örtlichen Bauvorschriften „1. Änderung Mühlhalde / Mehrgenerationenquartier“ gebilligt und die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Der Bebauungsplan wird gem. § 13a Abs. 2 i.V.m. § 13 Abs. 3 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprü-fung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Für den Planbereich ist der Lageplan vom 22.01.2019 – erg. 23.01.2019 maßgebend.

Bebauungsplan 1. Änderung Mühlhalde Vorentwurf

Ziele und Zwecke der Planung (auszugsweise)

Ziel und Zweck der Planung ist es, das Areal zu einem Mehrgenerationenquartier zu entwickeln. Das Wohnraumangebot im Stadtteil wird ausgebaut, welches einen Beitrag zu einer alters- und generationengerechten Quartiersentwicklung leistet. Es soll eine Mischung aus unterschiedlichen Wohnformen (Mietwohnungen, Wohngemeinschaften, Betreutes Wohnen) entstehen, die generationsübergreifend für alle Kreise der Gesellschaft (Familien, Singles, Senioren, Paare) ein bedarfsgerechtes Wohnraumangebot darstellt. Das Angebot soll durch eine Tagespflegeeinrichtung sowie durch gemeinwesensorientierte Angebote z.B. in Form einer Begegnungsstätte mit Gastronomie/ Gewerbe und Gemeinschaftsräume ergänzt werden.

Ansprechpartnerin

Frau Betina Ritzal

Baurecht

Bild des persönlichen Kontakts "Frau Ritzal"
Marktplatz 5
71111 Waldenbuch
Telefon 07157 1293-29
Fax 07157 1293-76
Gebäude: Neues Rathaus
Raum: 1

Schließung des Alten und Neuen Rathauses ab Dienstag, 17. März 2020

Bitte klären Sie Ihr Anliegen telefonisch oder per E-Mail mit dem zuständigen Mitarbeiter.
In dringenden Fällen kann eine persönliche Vorsprache nach vorheriger Terminvereinbarung ermöglicht werden. Bitte melden Sie sich hierzu unter der Telefonnummer 07157 1293-0.